Laut Medienbericht

Rekordabsatz bei Weihnachtsbäumen

+
Weihnachtsbäume sind 2016 gefragt wie noch nie.

Berlin - Die Deutschen haben in diesem Jahr so viele Weihnachtsbäume gekauft wie noch nie zuvor. Das ist der Grund dafür. 

Insgesamt werden nach Daten des Hauptverbands der Deutschen Holzindustrie 29,5 Millionen Weihnachtsbäume verkauft, wie die „Bild“-Zeitung (Freitag) berichtet. Das seien 200.000 mehr als 2015. Als Grund dafür wurde der Zuwachs der Single-Haushalte genannt. Und nicht nur die Verkaufszahlen steigen - die durchschnittliche Weihnachtsbaumgröße beträgt 1,70 Meter und ist damit ebenfalls etwas höher als im Vorjahr.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieter Bohlen: Attacke von Thomas Gottschalk nach "Supertalent"-Abrechnung

Dieter Bohlen zählt wie Thomas Gottschalk zu den deutschen TV-Stars. Nun attackierte der "Wetten, dass"-Star den Supertalent-Juror in der ARD bei Maischberger.
Dieter Bohlen: Attacke von Thomas Gottschalk nach "Supertalent"-Abrechnung

Große Störung bei der Bahn in Frankfurt: Noch tagelang Ausfälle und Verspätungen

Reisende der Deutschen Bahn (DB) in Frankfurt müssen starke Nerven haben. Wegen eines Oberleitungsschadens kommt es zu massiven Einschränkungen im Nah- und Fernverkehr. …
Große Störung bei der Bahn in Frankfurt: Noch tagelang Ausfälle und Verspätungen

Dieter Bohlen: Damit hat der Juror beim "Supertalent" wirklich nicht gerechnet

Die "Supertalent"-Jury um Dieter Bohlen bekam bei RTL einen besonderen Auftritt zu sehen. Ein Kandidat sprach über schmerzhafte Erinnerungen an seine berühmte Tante.
Dieter Bohlen: Damit hat der Juror beim "Supertalent" wirklich nicht gerechnet

Wetter in Deutschland: Experten warnen vor Gefahren-Wochenende - nicht nur Glatteis macht Sorgen

Frost und Sturmböen bestimmen das Wochenende. Doch wie geht's mit dem Wetter in Deutschland im Dezember weiter? Aktuelle Vorhersagen und Infos im Wetter-Ticker.
Wetter in Deutschland: Experten warnen vor Gefahren-Wochenende - nicht nur Glatteis macht Sorgen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.