Polizei sucht die Täter

Vom Fahrrad geprügelt: Jugendliche attackieren Radler

Rheda-Wiedenbrück
+
In Rheda-Wiedenbrück wurde ein Radfahrer nach einem Streit verprügelt (Symbolbild).

Feige Attacke im westfälischen Rheda-Wiedenbrück: Jugendliche haben einen Mann von seinem Fahrrad geschlagen und dann auf ihn eingeprügelt.

Rheda-Wiedenbrück – Wie nun bekannt wurde, kam es am vergangenen Sonntag zu einer feigen Attacke auf einen Fahrradfahrer, wie owl24.de* berichtet.

Angriff in Rheda-Wiedenbrück: Streit eskaliert

Am Sonntagnachmittag fuhr ein Radfahrer (24) auf dem Radweg Am Postdamm in Rheda-Wiedenbrück entlang. An der Einmündung zur Winkelstraße saßen drei Jugendliche auf einer Bank. Zunächst kam es zu einem Wortwechsel. Als der Mann weiter fuhr, rannte plötzlich einer der Jugendlichen los und schlug ihn von seinem Fahrrad. Das Opfer stürzte zu Boden. Danach schlug der Angreifer noch weiter auf den Mann ein. 

Polizei sucht nach Attacke in Rheda-Wiedenbrück nach Zeugen

Nach der Attacke flohen die drei Jugendlichen in Richtung Wiedenbrück. Der Radfahrer konnte den Mann, der auf ihn einschlug, wie folgt beschreiben:

  • 17 bis 19 Jahre alt
  • Schlanke Statur
  • Basecap

Die Polizei Gütersloh erhofft sich Hinweise zu den jungen Männern auf der Bank in Rheda-Wiedenbrück und zum Tathergang. Zeugen sollen sich unter der Nummer 05241/869-0 melden.

An dieser Stelle in Rheda-Wiedenbrück attackierte einer der Jugendlichen den Radfahrer.

Erst kürzlich berichtete owl24.de* über zwei schockierende Fälle aus Rheda-Wiedenbrück: In der Ems wurden hier gefährliche Keime entdeckt. Umweltschützer haben einen schlimmen Verdacht, wer für die Verbreitung verantwortlich ist. In einem anderen Fall wurde ein Mann nun vor Gericht gestellt, der den 7-jährigen Sohn seiner Lebensgefährtin missbraucht hat.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Studie zu Moderna und Biontech überrascht – Nebenwirkungen wie AstraZeneca?

Eine Studie aus Großbritannien liefert neue Erkenntnisse zu Hirnvenenthrombosen im Zusammenhang mit mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna.
Studie zu Moderna und Biontech überrascht – Nebenwirkungen wie AstraZeneca?

Mutmaßlicher Todesschütze ergibt sich

Tagelang durchforsteten Einsatzkräfte steiles und waldiges Gelände in Frankreich. Sie waren auf der Suche nach einem Mann, der zwei Kollegen erschossen haben soll. Jetzt …
Mutmaßlicher Todesschütze ergibt sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.