Fahndung

Mann verschwindet plötzlich spurlos: Privater Suchtrupp durchkämmt Umgebung

Wo ist Johann Miletitsch aus Rodgau/Rollwald? Die Kriminalpolizei in Offenbach bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
+
Wo ist Johann Miletitsch aus Rodgau/Rollwald? Die Kriminalpolizei in Offenbach bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Ein 66-Jähriger aus Rodgau bei Offenbach wird vermisst, seine Spur endet am Bahnhof. Die Hilfsbereitschaft ist groß.

Update vom Donnerstag, 20.05.2021, 13.56 Uhr: Seit inzwischen zehn Tagen wird Johann Miletitsch aus Rodgau bei Offenbach vermisst. Die Polizei wird eifrig unterstützt, etwa 50 Menschen helfen bei der Suche. Jeden Tag durchkämmen sie die Umgebung, doch von dem Rentner fehlt weiter jede Spur.

Die Suchtruppe aus Familien mit Kindern, Gassigängern und Radfahrern hat Wälder, Gärten, Seen und Lieblingsplätze abgesucht, wie Miletitschs Söhne der „Bild“ bestätigten. Etwa 1000 Suchplakate haben sie aufgehängt und eine Facebookgruppe erstellt. Neben den Suchtrupps haben auch Hunde und ein Helikopter die Gegend um Offenbach abgesucht. Bislang vergeblich.

Rodgau bei Offenbach: Mann verschwindet plötzlich – Seine Spur verliert sich am Bahnhof 

Erstmeldung vom Montag, 17.05.2021: Rodgau – Die Polizei sucht nach Johann Miletitsch aus Rodgau. Der 66-Jährige wird seit einer Woche vermisst. Miletitsch soll am 10.05.2021 gegen 8.30 Uhr seine Wohnung in der Taunusstraße verlassen haben. Normalerweise hätte er wenig später in einer Einrichtung in Rödermark bei Offenbach ankommen sollen, die er tagsüber besucht. Doch dort ist er nie angekommen.

Die Polizei vermutet, dass er mit einem gelben Hollandrad mit einem grünen Ständer von seiner Wohnung in Rodgau bei Offenbach losgefahren ist. Die Spur führte bis zum S-Bahnhof nach Jügesheim. Doch dort fanden sich keine weiteren Hinweise auf den Aufenthalt von Johann Miletitsch. Bei der Vermisstenfahndung wurde bereits ein Hubschrauber sowie ein Mantrailer-Hund eingesetzt. Der Vermisste Miletitsch benötigt dringend medizinische Hilfe, wie die Polizei mitteilt.

Mit diesem Fahrrad ist der Vermisste Johann Miletitsch vermutlich von zu Hause weggefahren. Die Kriminalpolizei in Offenbach bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Rodgau: Kriminalpolizei Offenbach bittet um Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten

Die Kriminalpolizei in Offenbach bittet unter der Telefonnummer 069/80981234 um Hinweise zum Aufenthaltsort von Johann Miletitsch aus Rodgau. (David Suarez Caspar)

  • Johann Miletitsch (66)
  • Kurze graue Haare und Brille
  • Blaue Jeans und braune Lederschuhe

Ein anderer Vermisstenfall in Rodgau* sorgte im Oktober 2019 für Aufsehen. Ein Radfahrer wurde mitten in einem Waldgebiet gefunden. *op-online.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reisen in die Niederlande: Welche Regeln gelten aktuell?
Welt

Reisen in die Niederlande: Welche Regeln gelten aktuell?

Die Niederlande haben die Corona-Maßnahmen gelockert. Reisende aus NRW nutzten das bereits für einen Kurztrip ins Nachbarland. Doch es gibt Regeln zu beachten.
Reisen in die Niederlande: Welche Regeln gelten aktuell?
In BR-Sendung: Thomas und Lisa Müller zeigen ihr Gestüt - und verraten, was sie mit den Pferden verdienen
Welt

In BR-Sendung: Thomas und Lisa Müller zeigen ihr Gestüt - und verraten, was sie mit den Pferden verdienen

Dressurreiterin und Fußballstar Lisa und Thomas Müller betreiben bekanntermaßen ein Pferdegestüt. In einer BR-Sendung sprachen die beiden aber offener als sonst - auch …
In BR-Sendung: Thomas und Lisa Müller zeigen ihr Gestüt - und verraten, was sie mit den Pferden verdienen
Köln: Happy Colonia startet – Was den Freizeitpark auf Zeit so besonders macht
Welt

Köln: Happy Colonia startet – Was den Freizeitpark auf Zeit so besonders macht

Der temporäre Freizeitpark „Happy Colonia“ startet am 31. Juli am Rhein in Köln – und das mit Blick auf den Dom. „Der Park ist für Köln“, sagt einer der Veranstalter.
Köln: Happy Colonia startet – Was den Freizeitpark auf Zeit so besonders macht
Virologe Streeck lässt mit Aussage aufhorchen: „Impfschutz vor der Infektion wird überschätzt“
Welt

Virologe Streeck lässt mit Aussage aufhorchen: „Impfschutz vor der Infektion wird überschätzt“

Die Corona-Infektionszahlen steigen in Deutschland von Tag zu Tag. Ist das schon der Beginn der vierten Welle? Virologe Hendrik Streeck bezweifelt das und warnt dagegen …
Virologe Streeck lässt mit Aussage aufhorchen: „Impfschutz vor der Infektion wird überschätzt“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.