Foto zunächst veröffentlicht 

Er ist auf ärztliche Hilfe angewiesen: Leon galt als (19) vermisst - Nun die überraschende Wende

+
Von Leon fehlte jede Spur, nun tauchte der junge Mann überraschend wieder auf. 

Der 19-jährige Leon R. aus Kneese bei Rostock galt zunächst seit Dienstag als vermisst. Nun bahnt sich jedoch die überraschende Wende an. 

Update von 10.08 Uhr: Überraschende Wende im Vermisstenfall Leon! Wenige Stunden galt der 19-Jährige als vermisst, nun tauchte der junge Mann wieder auf. Leon R. konnte in den heutigen Morgenstunden wohlbehalten aufgefunden werden. 

Wo ist Leon? Polizei veröffentlicht Aufruf noch in der Nacht 

Ursprungsartikel vom 21. August 2019, 8.04 Uhr: Rostock - Die Polizei Rostock wendet sich nun an die Öffentlichkeit, der 19-jährige Leon R. gilt als vermisst. Zuletzt wurde Leon am Dienstagabend gegen 19 Uhr an seinem Wohnort in Kneese gesehen, seitdem gilt der junge Mann als vermisst. Ein Foto soll nun die Suche nach dem Teenager erleichtern. 

Obwohl von Leon R. erst wenige Stunden jede Spur fehlte, veröffentlichten Beamten bereits in der Nacht auf Mittwoch ein Bild des Vermissten. Leon R. ist dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen. Wie die Polizei mitteilt, verliefen bislang geführte Suchmaßnahmen und Ermittlungen ergebnislos. 

Leon R. aus Kneese bei Rostock vermisst: Er braucht dringend ärztliche Hilfe 

In einer zusätzlich veröffentlichten Personenbeschreibung wird Leon als etwa 160 Zentimeter groß und von schlanker Statur beschrieben. Der 19-Jährige wiege demnach etwa 50 Kilogramm und sei Brillenträger. Welche Kleidung Leon am Abend seines Verschwindens getragen habe, ist nicht bekannt. Er könne jedoch mit einem einfachen Tretroller bzw. Cityroller unterwegs sein. 

Wer hat Leon R. seit Montagabend 19:00 Uhr gesehen oder kann Angaben zu seinem Verbleib machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Gadebusch unter Tel. 03886/7220 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Diese Personen werden ebenfalls von der Polizei vermisst: 

Seit Mitte Juli werden eine 41-jährige Frau aus München und ihre 16-jährige Tochter vermisst. Jetzt berichtet eine Bekannte der Familie von einem brisanten Vorfall.

Die erst 15 Jahre alte Melissa Lange aus Erbach gilt bereits seit dem 13. August als vermisst. Die Polizei veröffentlicht nun ein Foto der Schülerin.

Bereits drei Jahre gilt Leonie Gritzka bereits als vermisst. Nun scheint es eine neue Spur zu der heute 18-Jährigen zu geben. Eine Zeugin meldete eine wichtige Beobachtung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wetter in Deutschland: Temperatursturz und Polarluft - aber das ist noch nicht alles

Nach einem goldenen Spätsommer-Wochenende in Deutschland kühlt es nun merkbar ab. Zumindest für weite Teile Deutschlands sind die Aussichten trüb. Der DWD warnt sogar …
Wetter in Deutschland: Temperatursturz und Polarluft - aber das ist noch nicht alles

Rätselhafter Vermisstenfall: Mann nicht aus Kroatien zurückgekehrt

Ein 78 Jahre alter Mann aus Frankfurt wird vermisst. Er wollte aus Kroatien zurück in die Mainmetropole fahren. Wer kann Hinweise geben?
Rätselhafter Vermisstenfall: Mann nicht aus Kroatien zurückgekehrt

Familiendrama im Kreis Kassel: Mutter und Sohn sterben - Betroffenheit im Ort ist groß

Familiendrama im hessischen Hofgeismar: Mutter und Sohn sind tot. Der Vater wurde notoperiert - er schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Die Betroffenheit im Ort ist groß.
Familiendrama im Kreis Kassel: Mutter und Sohn sterben - Betroffenheit im Ort ist groß

Horror-Urlaub in Ägypten! Unglaubliche Wende im Doppelmord-Fall

Zwei Frauen aus Peine bei Braunschweig wurden bei einer Messerattacke in Ägypten umgebracht. Jetzt schockiert im Doppelmord-Fall eine Wende die Angehörigen.
Horror-Urlaub in Ägypten! Unglaubliche Wende im Doppelmord-Fall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.