PR-Coup von Elon Musk

Tesla verkauft rote Shorts: Das steckt hinter dem kuriosen Preis der Satin-Unterhose

Tesla-Chef Elon Musk und ein Bild der roten Satin-Shorts.
+
Heiß begehrt: Die roten Satin-Shorts von Tesla brachten die Website kurzzeitig zum Absturz.

Es war mehr als Gag gedacht, doch die Ware ging weg wie warme Semmeln: Tesla hat am Wochenende rote Satin-Shorts ins Angebot aufgenommen – kurz darauf waren sie auf der US-Website ausverkauft. Was ist der Hintergrund der kuriosen Aktion?

Palo Alto – Für den Elektroautobauer Tesla und seinen exzentrischen Chef Elon Musk sah es schon des Öfteren recht düster aus– doch immer wieder kriegt das Unternehmen mit Hauptsitz in Palo Alto in Kalifornien irgendwie die Kurve. Weil zuletzt einige Investoren gegen Tesla gewettet hatten, feierte „Stehaufmännchen“ Elon Musk nun den aktuellen Erfolg auf seine ganz spezielle Art: Tesla nahm „Short Shorts“ aus rotem Satin-Stoff ins Angebot auf und kurz darauf brach die Website zusammen, wie 24auto.de berichtet. Mit der Aktion will sich Elon Musk offenbar über Investoren lustig machen, die versuchen mit sogenannten Leerverkäufen (im Englischen: „Short selling“) von Tesla*-Aktien Geld zu machen. Im Prinzip wetten Leerverkäufer auf einen Absturz der Aktie. Doch zuletzt schoss der Aktienkurs des kalifornischen E-Autobauers steil nach oben.

Angeboten wurden die roten Tesla-Satin-Shorts in limitierter Auflage in den USA zum Preis von 69,420 Dollar (61,50 Euro). Die merkwürdige Zahl hinter dem Komma ist vermutlich ein Hinweis auf den Preis von 420 Dollar pro Aktie, zu dem Elon Musk im Jahr 2018 erwog, das Unternehmen privat zu übernehmen. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drama in Indien: Bruchlandung - Flugzeug offenbar auseinandergebrochen

Flugunglück in Indien: Eine Maschine der Fluglinie Air India ist offenbar auseinandergebrochen - es kam zur Bruchlandung.
Drama in Indien: Bruchlandung - Flugzeug offenbar auseinandergebrochen

Corona in Europa: Johnson-Regierung kauft 50 Millionen Ramsch-Masken - Polen mit Höchstwert bei Neuinfektionen

Die Pandemie beschäftigt die EU-Länder. Die Corona-Pannen der britischen Regierung häufen sich. Polen vermeldet einen Höchstwert bei der Zahl der Neuinfektionen.
Corona in Europa: Johnson-Regierung kauft 50 Millionen Ramsch-Masken - Polen mit Höchstwert bei Neuinfektionen

Dm-Gründer Götz Werner erklärt, warum er sein Vermögen nicht seinen Kindern überschreibt

Dm-Gründer Götz Werner hat seine Unternehmensanteile nicht an seine Kinder überschrieben, sondern gestiftet. Er sehe das „wie die amerikanischen Pioniere“, sagte er.
Dm-Gründer Götz Werner erklärt, warum er sein Vermögen nicht seinen Kindern überschreibt

Corona weltweit: Zahlen in Indien und Afrika erreichen neue Millionen-Marken - Todesfälle in Mexiko nehmen zu

Die Corona-Pandemie kann die Welt laut WHO noch Jahrzehnte beschäftigen. In Indien und Afrika wurden neue Millionen-Marken bei der Zahl der Infizierten erreicht.
Corona weltweit: Zahlen in Indien und Afrika erreichen neue Millionen-Marken - Todesfälle in Mexiko nehmen zu

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.