Aus Seniorenheim abgehauen

Polizei sucht vermisste Oma (85): Fall nimmt kuriose Wendung

Eine Heimbewohnerin wird vermisst und nach mehreren Stunden in einer Spielothek gefunden. (Symbolfoto)
+
Eine Heimbewohnerin wird vermisst und nach mehreren Stunden in einer Spielothek gefunden. (Symbolfoto)

Die Bewohnerin eines Seniorenheims wurde vermisst und von der Polizei gesucht. Der Fall nahm plötzlich eine kuriose Wendung – denn die Dame vergnügte sich in der Innenstadt.

  • Eine 85-jährige Heimbewohnerin aus Rüsselsheim wurde vermisst.
  • Die Polizei startet die Suche nach der Seniorin.
  • Der Einsatz nimmt ein kurioses Ende.

Rüsselsheim - Ein Vermisstenfall kam zu einem glücklichen – und äußerst kuriosen – Ende. Es begann am Montag (3. Februar) in einem Seniorenwohnheim im südhessischen Rüsselsheim. Eine 85-jährige Bewohnerin war ausgegangen und bis 16:30 Uhr immer noch nicht zurückgekehrt. 

Da die Frau gehbehindert und auf Medikamente angewiesen war, ging das Pflegepersonal vom schlimmsten aus und verständigte die Polizei. Die Beamten setzten sofort alle Hebel in Bewegung und starteten eine groß angelegte Suche, wie mannheim24.de* berichtet. Sie fragten beim öffentlichen Personennahverkehr und einem Taxiunternehmen aus Rüsselsheim nach, starteten einen Aufruf im Radio und suchten mit der Rettungshundestaffel nach der Oma, die mit ihrem Rollator unterwegs war – jedoch ohne Erfolg!

Rüsselsheim: Oma aus Heim verschwunden – Bekannte gibt entscheidenden Hinweis

Trotz zahlreicher Suchmaßnahmen konnten die Beamten die 85-Jährige aus Rüsselsheim nicht finden. Erst durch eine Bekannte fanden die Polizisten die richtige Spur. Denn die Frau gab an, die Vermisste zum „Shopping“ in der Stadt abgesetzt zu haben – wo die rüstige Rentnerin auch gerne mal die Zeit in der Spielothek verbringe.

Der Einsatz erinnert an einen Vorfall im Dezember 2018. Damals türmten zwei Seniorinnen im Altern von 81 und 88 Jahren aus dem Heim und feierten eine Pizza-Party in Wörth

Rüsselsheim: Oma aus Heim verschwunden – Beamte finden sie in Spielothek

Gegen 23:30 Uhr gibt es dann das Happy End – denn die Beamten finden die 85-Jährige in einer Spielothek in der Innenstadt von Rüsselsheim. In einer Notlage befindet sich die Frau also glücklicherweise nicht – ganz im Gegenteil. Sie erklärt den Polizisten, dass sie gerne bis zum Ladenschluss bleiben möchte, um weiterzuspielen! Am nächsten Morgen soll die Zocker-Oma dann wieder zurück ins Heim gekommen sein – müde aber glücklich. 

Auch in Germersheim löste eine Heimbewohnerin einen Polizeieinsatz aus. Die 82-Jährige war verschwunden und alle machten sich Sorgen. Am Abend finden die Beamten die Frau in ihrem Zimmer. Sie war auf einer Feier gewesen. 

pol/dh

*mannheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reisen in die Niederlande: Welche Regeln gelten aktuell?

Die Niederlande haben die Corona-Maßnahmen gelockert. Reisende aus NRW nutzten das bereits für einen Kurztrip ins Nachbarland. Doch es gibt Regeln zu beachten.
Reisen in die Niederlande: Welche Regeln gelten aktuell?

Söder bläst zum Urlaubsstart: Bayern erlaubt kleinen Grenzverkehr zu Österreich schon ab morgen

Markus Söder beriet sich mit Sebastian Kurz zur Corona-Krise. Anschließend erklärte der CSU-Chef, dass Bayern den kleinen Grenzverkehr zu Österreich wieder erlaube. Alle …
Söder bläst zum Urlaubsstart: Bayern erlaubt kleinen Grenzverkehr zu Österreich schon ab morgen

Corona in China: Isolation in Wuhan wird nach zwei Monaten beendet

Im chinesischen Wuhan wurde die Corona-Isolation beendet - nach zwei Monaten. Könnte ein solches Szenario auch in Deutschland drohen?
Corona in China: Isolation in Wuhan wird nach zwei Monaten beendet

Kann Vitamin D vor einer Corona-Infektion schützen? Forscher zweifeln Studien an

Ein Vitamin-D-Mangel soll sich negativ auf den Verlauf einer Corona-Infektion auswirken. Dazu gibt es Studien. Experten zweifeln diese allerdings an. 
Kann Vitamin D vor einer Corona-Infektion schützen? Forscher zweifeln Studien an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.