Schießerei in Diskothek in Konstanz: Bilder

Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
1 von 10
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
2 von 10
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
3 von 10
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
4 von 10
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
5 von 10
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
6 von 10
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
7 von 10
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.
8 von 10
Ein 34-jähriger Iraker hat einen Menschen in einer Diskothek in Konstanz mit einer Waffe getötet und drei Menschen verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.

Bei einer Schießerei in Konstanz starben zwei Menschen, darunter auch der Täter, drei wurden verletzt. Bilder vom Ort des Geschehens. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drogendealer verkauft an Minderjährige - bis Blatt sich wendet

Ein Drogendealer verkauft seinen Stoff in Frankfurt auch an Minderjährige - bis das Blatt sich wendet.
Drogendealer verkauft an Minderjährige - bis Blatt sich wendet

Ein Mann will nur kurz ein Foto machen - und löst damit ein Verkehrschaos aus

Ein Mann will nur kurz ein Foto knipsen - und löst mit einer Dummheit ein  großes Verkehrschaos aus.
Ein Mann will nur kurz ein Foto machen - und löst damit ein Verkehrschaos aus

Seil als Falle für Fahrradfahrer gespannt - dahinter steckt ein perfider Plan

Unbekannte Täter haben ein Seil gespannt, um Fahrradfahrer zu Fall zu bringen und im Anschluss auszurauben. Nun wurde erneut eine solche Konstruktion gefunden. Die …
Seil als Falle für Fahrradfahrer gespannt - dahinter steckt ein perfider Plan

Video zeigt dreisten Überfall auf Berliner Geldtransporter

Maskierte Männer hatten es am Freitag mitten in Berlin auf große Beute abgesehen. Wie dreist sie dabei vorgingen, zeigt sich in einem jetzt bekannt gewordenen Videofilm …
Video zeigt dreisten Überfall auf Berliner Geldtransporter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.