Total weggetreten

Schlaganfall am Steuer: Busfahrer fährt mit 73 Schülern an Bord einfach weiter 

Mit 73 Schülern und Lehrern an Bord ist ein wohl durch einen plötzlichen Schlaganfall gehandicapter Busfahrer in Baden-Württemberg noch knapp 15 Kilometer weit gefahren.

Waiblingen - „Er war total weggetreten, ist aber sicher und souverän gefahren“, sagte ein Polizeisprecher über die gefährliche Tour, die eigentlich in einem Skigebiet enden sollte. Nach Polizeiangaben vom Freitag war der Reisebus am Morgen von einer Schule in Backnang losgefahren. Lehrkräfte im Bus bemerkten kurz darauf, dass die Gepäckklappen noch offen standen. Als sie den Fahrer darauf ansprachen, reagierte dieser nicht, ebenso wenig auf laute Rufe. Ein Lehrer informierte die Polizei. Ein Polizeiwagen setzte sich vor den Bus - auch darauf reagierte der Fahrer nicht. Erst bei der Ausfahrt Waiblingen-Mitte schafften es die Lehrer, den Fahrer zum Anhalten zu bringen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Gibt es doch keine „grundsätzliche Immunität“?

Ist man nach einer überstandenen Corona-Infektion gegen das Virus immun? Neue Forschungsdaten aus China deuten auf das Gegenteil hin.
Coronavirus: Gibt es doch keine „grundsätzliche Immunität“?

Coronavirus weltweit: Erstmals mehr als 220.000 Neuinfektionen in 24 Stunden - Studie macht Hoffnung auf Medikament

Der gesamte Globus ist von der Corona-Pandemie betroffen. Das Sterberisiko bei Covid-19-Patienten deutlich verringern soll laut Hersteller das Medikament Remdesivir. 
Coronavirus weltweit: Erstmals mehr als 220.000 Neuinfektionen in 24 Stunden - Studie macht Hoffnung auf Medikament

Tragisches Unglück in Österreich: 14-Jähriger von Felsbrocken erschlagen - Dramatische Details bekannt 

Nur wenige Tage nach dem Felsen-Drama in einer Klamm ist es in Österreich wieder zu einem Unglück mit herabstürzenden Felsen gekommen. Ein Teenager hatte keine Chance.
Tragisches Unglück in Österreich: 14-Jähriger von Felsbrocken erschlagen - Dramatische Details bekannt 

Corona in Kassel: Stadt appelliert an Bürger - Drohen erneut Einschränkungen?

Corona in Kassel: Die Stadt appelliert an die Bürger in der Region. Bei größeren Menschenansammlungen sei das Infektionsrisiko besonders hoch. Drohen erneut …
Corona in Kassel: Stadt appelliert an Bürger - Drohen erneut Einschränkungen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.