Schleimen, aber richtig! Der große Büro-Knigge

1 von 26
Der Jahreswechsel steht bevor, die Budgets für das kommende Geschäftsjahr werden aufgestellt. Beste Zeit also für eine saftige Gehaltserhöhung. Ein zusätzlicher Geldsegen scheint jedoch in der aktuellen wirtschaftlichen Lage nahezu unmöglich. Damit es trotzdem klappt, ist ein gutes Verhältnis zum Chef das A und O. Wir haben für Sie Ratschläge zusammengestellt, wie Sie sich bei Ihrem Boss mit Stil und auf hohem Niveau einschleimen können.
2 von 26
3 von 26
4 von 26
5 von 26
6 von 26
7 von 26
8 von 26

Damit es zum Jahreswechsel mit der Gehaltserhöhung klappt, ist ein gutes Verhältnis zum Chef das A und O. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Stil und auf hohem Niveau schleimen können.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Seit Monaten vermisst - Wo ist die 15-jährige Sarah?

Seit Oktober 2017 wird eine 15-jährige aus Ranstadt vermisst. Trotz Hinweisen kann die Polizei das Mädchen nicht ausfindig machen. 
Seit Monaten vermisst - Wo ist die 15-jährige Sarah?

Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen - Täter 

Zwei Männer sind am Dienstagnachmittag mitten in Köln niedergeschossen worden. Die Polizei sucht nun nach dem Täter.
Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen - Täter 

Britische Eltern kämpfen für Ausreise ihres todkranken Sohns

Das Drama um den kleinen Alfie geht weiter: Die Eltern wollen ihren todkranken Sohn in Italien behandeln lassen. Nun kämpfen sie vor Gericht um die Erlaubnis ausreisen …
Britische Eltern kämpfen für Ausreise ihres todkranken Sohns

Am Limit: Gefängnisse in Deutschland teilweise überfüllt

Die Gefängnisse in Deutschland sind einem Bericht zufolge teilweise überfüllt. In einigen Bundesländern ist der Justizvollzug komplett überlastet. 
Am Limit: Gefängnisse in Deutschland teilweise überfüllt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.