Schmuddelwetter statt Schnee

Schon wieder keine weiße Weihnacht

+
So ungefähr wird es auch zu Weihnachten aussehen: Radfahrer sind morgens bei dunstigem und regnerischem Wetter in FRankfurt am Main unterwegs. Foto: Frank Rumpenhorst

Wann wird's mal wieder richtig Winter, könnte man in Abwandlung von Rudi Carrells Sommerlied fragen. Jedenfalls nicht zu Weihnachten, so viel ist jetzt klar.

Offenbach (dpa) - Aus ist der Traum von weißer Weihnacht'. Am Wochenende von viertem Advent und Heiligabend soll es regenreich und sehr mild werden.

"Die Aussichten auf Weihnachten sehen eher traurig aus", sagte Meteorologe Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Dienstag. Erwartet werden an Heiligabend Temperaturen von zehn bis 15 Grad, dazu soll es immer wieder regnen.

Auch an den Feiertagen ist demnach keine Besserung in Sicht. Denn obwohl kühlere Luft nach Deutschland ströme: "Chancen auf Schnee gibt es nur am Alpenrand und im Erzgebirge auf über 600 bis 800 Metern."

Laut Vorhersage setzte sich bis zum kommenden Wochenende das Tief "Pia" durch, das den Regen im Schlepptau hat. Am Mittwoch werden laut DWD bei vielen Wolken dann Höchstwerte von drei bis acht, im Rheinland bis zehn Grad erwartet. Nur im Südosten wird es mit um die null Grad deutlich kälter. In der Nacht bestehe hier auch örtlich Glatteisgefahr.

Der Donnerstag wird mit vielen Wolken unfreundlich grau, es reicht für zwei bis neun, am Oberrhein für bis zu zehn Grad. Am Freitag wird es dann kurz vor Weihnachten mit starken Wolken und viel Regen richtig ungemütlich. Die Temperaturen bleiben mit drei bis neun, am Oberrhein elf Grad, sehr mild.

Vorhersage des DWD

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

BMW-Fahrer rast 14-Jährigen tot: Brisante neue Details 

Unglaubliche Szenen spielten sich in der Nacht in München ab. Ein Autofahrer raste in eine Gruppe Jugendlicher. Das bezahlte ein 14-Jähriger mit seinem Leben.
BMW-Fahrer rast 14-Jährigen tot: Brisante neue Details 

Bundeswehr hält Gelöbnis im Münchner Hofgarten ab - Konstantin Wecker widert das an

Am 18. November findet im Münchner Hofgarten ein Bundeswehr-Gelöbnis statt. Gegner sehen darin Militärpropaganda und protestieren. Auch Liedermacher Konstantin Wecker …
Bundeswehr hält Gelöbnis im Münchner Hofgarten ab - Konstantin Wecker widert das an

Furchtbare Tragödie in Heim - Todesopfer nach Brand identifiziert

In einem Heim für psychisch Kranke und Behinderte kam es am Sonntagnachmittag in Mittelfranken zu einem furchtbaren Brand. Eine Person verlor im Feuer ihr Leben.
Furchtbare Tragödie in Heim - Todesopfer nach Brand identifiziert

Urlaubs-Selfie wird Internet-Hit: Irres Detail verblüfft User

Ach, was für ein süßes Foto von Mutter und Tochter - oder? Ein unglaubliches Detail im Hintergrund dieses Schnappschusses lässt User ausrasten.
Urlaubs-Selfie wird Internet-Hit: Irres Detail verblüfft User

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.