Ganz schön dreist

Sie wollten „bloß“ Fernsehen - Einbrecher vor TV geschnappt

Sie hatten keinen eigenen Fernsehen und wollten sich aber etwas anschauen - diese Ausrede hatten zwei Einbrecher parat, als die Polizei die beiden auf frischer Tat ertappte.     

Herford - Aus Lust am Fernsehen sind zwei Einbrecher in eine Herforder Wohnung eingestiegen - und erwischt worden. Die Polizei ertappte die 38 Jahre alte Frau und ihren 45 Jahre alten Begleiter auf frischer Tat vor dem flimmernden Bildschirm. Sie hätten keinen eigenen Fernseher mehr und wollten sich etwas anschauen, erklärten sie den verdutzten Polizisten. „Die Tat war somit schnell geklärt“, teilte die Polizei am Freitag weiter mit. Die 71 Jahre alte Mieterin hatte ihre Wohnung in dem Mehrfamilienhaus mit einer Videokamera gesichert. Ihr Sohn hatte die Polizei alarmiert, als er auf dem Überwachungsvideo die Fremden in der Wohnung seiner Mutter sah.

Lesen Sie auch: Brutaler Einbruch: Rentner wird gefesselt und ausgeraubt. Über einen schockierenden Fall berichtet tz.de*: 29-Jährige wird von Einbrecher aus dem Schlaf gerissen - dann passiert das.

dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Andreas Gebert

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wetter in Deutschland: Heftiger Temperatursturz steht an - Experte sagt, wann es endlich richtig Sommer wird

Ein starker Jetstream über der Nordsee sorgt am Wochenende für ungemütliche Stunden. Die ersten DWD-Warnungen wurden ausgegeben.
Wetter in Deutschland: Heftiger Temperatursturz steht an - Experte sagt, wann es endlich richtig Sommer wird

ICE Berlin-Hamburg gestoppt: Spezialkommando räumt Zug komplett leer - und überwältigt Mann

Die Bundespolizei hat am Freitag einen ICE zwischen Berlin und Hamburg geräumt. Weitere Details gab die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt.
ICE Berlin-Hamburg gestoppt: Spezialkommando räumt Zug komplett leer - und überwältigt Mann

Corona in den USA: Zahlen steigen weiter rasant an - zwei Staaten machen besonders Sorge

Die Corona-Fallzahlen in den USA steigen immer drastischer an. US-Präsident Donald Trump will davon am Nationalfeiertag 4. Juli aber nichts wissen.
Corona in den USA: Zahlen steigen weiter rasant an - zwei Staaten machen besonders Sorge

Fall Maddie: Christian B. soll kurz vor ihrem Verschwinden eine schreckliche Ankündigung gemacht haben

Das BKA ermittelt weiter mit Hochdruck im Fall der verschwundenen Maddie McCann. Immer mehr Details über den Verdächtigen Christian B. werden bekannt. 
Fall Maddie: Christian B. soll kurz vor ihrem Verschwinden eine schreckliche Ankündigung gemacht haben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.