Vermutlich tragischer Unfall

Siebenjähriger Junge stürzt aus 10. Stock und stirbt

+
Ein Notarztwagen der Feuerwehr steht in der Falkenberger Straße im Berliner Stadtteil Neu-Hohenschönhausen. Am Abend war aus dem 10. Obergeschoss des Hauses ein siebenjähriges Kind gestürzt. Foto: Paul Zinken

Berlin (dpa) - In Berlin ist am Abend ein siebenjähriger Junge aus dem 10. Stock eines Wohnhauses gestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben. Feuerwehrleute hätten sich noch bemüht, ihn wiederzubeleben, aber leider vergeblich, teilte die Feuerwehr mit.

Nach Angaben eines Polizeisprechers gibt es bislang keinen Hinweis auf Fremdverschulden, so dass ein tragischer Unfall zu vermuten sei. Ob Familienangehörige zum Zeitpunkt des Sturzes in der Wohnung waren, sei noch unklar. Die Familie sei sehr betroffen. Sie wurde von Notfallseelsorgern betreut.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Motiv des Tatverdächtigen in Volkmarsen weiter unbekannt

Die Ermittlungen nach der Gewalttat in Nordhessen mit mehr als 60 Verletzten laufen auf Hochtouren. Gegen den Tatverdächtigen ist Haftbefehl wegen Mordversuchs erlassen …
Motiv des Tatverdächtigen in Volkmarsen weiter unbekannt

Nach Ausbruch in Italien: Droht für Bayern Gefahr durch Faschingswoche?

Nach dem Coronavirus-Ausbruch in Italien wappnet sich auch Bayern für mögliche neue Fälle. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Reisenden.
Nach Ausbruch in Italien: Droht für Bayern Gefahr durch Faschingswoche?

Tödliche Attacke auf Augsburger Feuerwehrmann: Verteidiger bekommen Recht

Im Dezember starb ein Feuerwehrmann nach einer Auseinandersetzung mit Jugendlichen am Augsburger Königsplatz. Ein Gericht hat nun eine wichtige Entscheidung getroffen.
Tödliche Attacke auf Augsburger Feuerwehrmann: Verteidiger bekommen Recht

Tragödie in Bayern: Zwei Mädchen sind tot - „Ob wir wirklich alle Fragen klären können, bleibt offen“

Eine Frau (38) stürzte sich in die Tiefe und starb im Krankenhaus. In ihrem Auto fanden die Beamten zwei tote Kinder. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse.
Tragödie in Bayern: Zwei Mädchen sind tot - „Ob wir wirklich alle Fragen klären können, bleibt offen“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.