Trotz Helm

Skifahrer bei Sturz in Vorarlberg lebensgefährlich verletzt

Bregenz - Ein Skifahrer ist bei einem Sturz im österreichischen Skigebiet Damüls in Vorarlberg lebensgefährlich verletzt worden.

Der 50-Jährige prallte am Sonntag mit dem Kopf voran in einen Umkehrbereich für Pistenraupen, wie die Polizei mitteilte. Mit einer schweren Kopfverletzung wurde der Österreicher aus Dornbirn in einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Skifahrer war laut Polizei mit einem Helm ausgerüstet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieter Bohlen (Supertalent): Herz gebrochen! DAS ist der wahre Grund für Tour-Aus

Das Herz von Dieter Bohlen wurde gebrochen. Privat erlebte der "Supertalent"-Juror ein Drama in Tötensen bei Hamburg und stoppte sofort seine Mega-Tournee 2019.
Dieter Bohlen (Supertalent): Herz gebrochen! DAS ist der wahre Grund für Tour-Aus

Sarah Connor: Sängerin in Angst um ihren Sohn - emotionale Beichte

Sarah Connor, die aus Delmenhorst bei Bremen stammt, hat Angst um ihren Sohn. Dem emotionalen Geständnis ließ die Sängerin eine traurige Beichte folgen.
Sarah Connor: Sängerin in Angst um ihren Sohn - emotionale Beichte

Frau eines IS-Kämpfers: Prozess gegen mutmaßliche Terroristin aus Bochum

Einer Frau aus Bochum wird vorgeworfen, Teil der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) gewesen zu sein. Im Prozess in Düsseldorf steht das Urteil kurz bevor.
Frau eines IS-Kämpfers: Prozess gegen mutmaßliche Terroristin aus Bochum

Dieter Bohlen: Baby-Hammer! "Supertalent"-Juror macht überraschende Beichte

Dieter Bohlen hat mit Freundin Carina Walz zwei Kinder in die Welt gesetzt. Jetzt machte der "Supertalent"-Juror ein überraschendes Baby-Geständnis.
Dieter Bohlen: Baby-Hammer! "Supertalent"-Juror macht überraschende Beichte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.