Faszinierend

So sah das Mond-Spektakel aus

Gleich mehrere Mond-Ereignisse konnte man in der Nacht zum 1. Februar beobachten. Supermond, Vollmond und Blue Moon. In einigen Teilen der Welt gab es sogar eine Mondfinsternis zu sehen.

Update vom 22. Mai 2018: In Deutschland steht das nächste Astro-Spektakel an. Im Juli 2018 kann man eine totale Mondfinsternis beobachten. In unserem separaten Artikel finden Sie alle wichtigen Informationen zum Blutmond

Video: Glomex

Rubriklistenbild: © picture alliance / Soeren Stache

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Schäden und Verletzte nach Sturm über Hessen – Polizei bestätigt Tornado 

Ein starkes Unwetter tobte Sonntagabend über Hessen. Umgestürzte Bäume blockieren Straßen, vereinzelt wurden Dächer abgedeckt. Zudem gab es Verletzte. Die Polizei …
Schwere Schäden und Verletzte nach Sturm über Hessen – Polizei bestätigt Tornado 

Mordprozess nach tödlichen Schüssen auf Parkplatz beginnt

Braunschweig/Salzgitter (dpa) - Er soll seinem Opfer auf einem Parkplatz aufgelauert und fünf Schüsse abgefeuert haben. Ein 33-Jähriger muss sich ab Montag (9.00 Uhr) …
Mordprozess nach tödlichen Schüssen auf Parkplatz beginnt

Zwei Tote nach Messerattacke in Iserlohn - Zeugen schildern dramatische Minuten

Ein Mann und eine Frau wurden bei einer Messerattacke in Iserlohn getötet, ein Baby blieb unverletzt. Augenzeugen schildern die dramatischen Minuten. 
Zwei Tote nach Messerattacke in Iserlohn - Zeugen schildern dramatische Minuten

Island erklärt offiziell ersten Gletscher für "tot"

Reykjavik (dpa) - Ein Opfer der Erderwärmung: Auf Island ist offiziell der erste Gletscher für "tot" erklärt worden. Der 700 Jahre alte Okjokull gilt formell nicht mehr …
Island erklärt offiziell ersten Gletscher für "tot"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.