Tödliches Drama in Darmstadt

Sohn soll Fön in Badewanne geworfen haben - Mutter tot

+
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska

Nach einem Notruf treffen Polizisten auf einen verwirrten Mann. In seiner Wohnung finden sie die Leiche seiner Mutter. Der 53-Jährige einen Haartrockner ins Wasser geworfen haben, als sie badete.

Darmstadt (dpa) - Ein 53-Jähriger steht im Verdacht, seine badende Mutter getötet zu haben. Ersten Erkenntnissen zufolge warf er am Samstag einen Haartrockner in die Badewanne, als die 76-Jährige darin saß.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der Stromschlag dürfte zum Tod der Frau geführt haben, so die Ermittler. Der Sohn wurde festgenommen und sitzt seit Sonntag in U-Haft.

Nach der Tat in Darmstadt habe der Sohn gegen Mittag einen Zeugen informiert. Dieser alarmierte die Polizei. Sie fand den 53-Jährigen vor der Haustür und nahm ihn fest. Der Mann habe einen verwirrten Eindruck gemacht. In der Wohnung entdeckten die Beamten dann die Leiche. Mutter und Sohn hatten zusammen in der Wohnung gelebt.

Weitere Erkenntnisse gebe es bisher nicht, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Staatsanwaltschaft ermittle.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bayer verliert beim Bergsteigen das Gleichgewicht und stürzt in den Tod

In den Tiroler Alpen ist ein 54-Jähriger Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte 120 Meter ab. 
Bayer verliert beim Bergsteigen das Gleichgewicht und stürzt in den Tod

Ex-Pfleger Niels Högel gesteht weiteren Mord

In der wohl größten Mordserie in der deutschen Nachkriegsgeschichte kommen immer noch Opfer hinzu. Der bereits verurteilte Ex-Pfleger Niels Högel erwähnt bei einer …
Ex-Pfleger Niels Högel gesteht weiteren Mord

Polizei kommt zu Beziehungsstreit - dort bricht Hölle über sie herein

Polizisten werden zu einem Beziehungsstreit gerufen - dort angekommen bricht Hölle über sie herein.
Polizei kommt zu Beziehungsstreit - dort bricht Hölle über sie herein

Lkw-Fahrer rastet nach scharfem Überholmanöver total aus - sofort Polizeieinsatz

Ein Lkw-Fahrer rastet nach einem Überholmanöver eines bosnischen Kollegen auf der Autobahn völlig aus - seine Reaktion beschäftigt nun die Polizei.
Lkw-Fahrer rastet nach scharfem Überholmanöver total aus - sofort Polizeieinsatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.