Detailreichste Aufnahmen aller Zeiten

Weltweit größtes Solarteleskop liefert beeindruckende Aufnahmen: Die ersten Bilder der Sonnenoberfläche

Was aussieht wie Popcorn-Mais kurz vorm platzen, ist die Oberfläche der Sonne.
+
Was aussieht wie Popcorn-Mais kurz vorm platzen, ist die Oberfläche der Sonne.

Die erste richtige Aufnahme der Sonnenoberfläche wurde veröffentlicht. Doch das Foto erinnert eher an Popcorn-Mais der kurz vorm Ploppen ist.

  • Was aussieht wie Popcorn, sind gelb-orange zellartige Strukturen.
  • Es ist das erste detailreichste Foto der Sonnenoberfläche. 
  • Forscher haben es mit dem weltweit größten Solarteleskop auf Hawaii aufgenommen. 

Hawaii - Forscher der University of Hawaii haben die ersten detailreichsten Aufnahmen der Sonnenoberfläche veröffentlicht. Das Teleskop „Daniel K. Inouye“ steht auf der hawaiischen Insel Maui auf dem Vulkan „Haleakala“. Es ist das weltweit größte Solarteleskop.

Auf den Bildern sieht man gelb-orange zellartige Strukturen, die ein wenig an den kleinen Popcorn-Mais kurz vorm Platzen erinnern. Doch laut den Forschern sind die einzelnen Zellteile so groß wie Texas - also fast doppelt so groß wie Deutschland. Denn Texas hat eine Fläche von circa 700.000 Quadratkilometern. 

Fotos der Sonnenoberfläche: Forscher wollen Sonnenaktivität untersuchen

Die Experten wollen mit dem Teleskop und den Aufnahmen die Magnetfelder der Sonne und ihrer Korona messen. Professor Jeff Kuhn von der Universität Hawaiis sagt, dass es „wortwörtlich der größte Sprung der menschlichen Fähigkeit“ sei, dass die Sonne von der Erde aus untersucht wird. 

Des Weiteren sind sich die Forscher sicher, dass es noch besser wird, wenn in den kommenden Monaten „eine Reihe hochmoderner Instrumente online geht“, heißt es bei der University of Hawaii. Denn die Forscher haben den Angaben der Universität zufolge, zwei Infrarotgeräte entwickelt, mit denen sie die magnetische Aktivität der Sonne und Sonnenstürme vorhersagen können. 

Fotos der Sonnenoberfläche: Bilder werden vom „Haus der Sonne“ aus aufgenommen

Ein witziges Detail liefert der Standort des Teleskops. Es steht auf dem Vulkan „Haleakala“ auf Hawaii, wo auch das Forschungsinstitut „National Solar Observatory“ ist. 

„Haleakala“ bedeutet übersetzt so viel wie „Haus der Sonne“. Es ist ein witziges Detail, dass ausgerechnet von dort aus, die ersten detailreichsten Bilder der Sonnenoberfläche aufgenommen wurden. 

Auch das Weltraumteleskop „Spitzer“ war an einer spektakulären Entdeckung beteiligt. Jetzt wurde es abgeschaltet. Außerdem wurde ein neuer Planet, der etwa so groß wie die Erde ist und als potenziell bewohnbar gilt, entdeckt. Fast wäre der Planet übersehen worden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mannheim: Eklat bei CDU-Kreisparteitag – Stadtrat bedrängt Journalistin
Welt

Mannheim: Eklat bei CDU-Kreisparteitag – Stadtrat bedrängt Journalistin

Mannheim – Der SWR wollte in einer Live-Schaltung vom Kreisparteitag der CDU Mannheim berichten. Doch dann kam Stadtrat Thomas Hornung und sprengte den Beitrag:
Mannheim: Eklat bei CDU-Kreisparteitag – Stadtrat bedrängt Journalistin
Corona-Impfdurchbrüche: Wie gefährlich ist das Virus für Geimpfte? - Antworten auf die wichtigsten Fragen
Welt

Corona-Impfdurchbrüche: Wie gefährlich ist das Virus für Geimpfte? - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Trotz Impfung kann man sich mit Corona infizieren. Warum ist das so und wie gefährlich kann das Virus für Geimpfte werden? Das Wichtigste im Überblick.
Corona-Impfdurchbrüche: Wie gefährlich ist das Virus für Geimpfte? - Antworten auf die wichtigsten Fragen
Das wurde aus den zwölf Aposteln
Welt

Das wurde aus den zwölf Aposteln

Mailand - Jeder kennt das Gemälde "Das letzte Abendmahl" von Leonardo da Vinci: Es zeigt Jesus Christus im Kreise der Apostel vor seiner Kreuzigung und Auferstehung. …
Das wurde aus den zwölf Aposteln
Fürstin Charlène von Monaco: Palast verkündet traurige Nachricht
Welt

Fürstin Charlène von Monaco: Palast verkündet traurige Nachricht

Fürstin Charlène von Monaco ist gesundheitlich noch immer angeschlagen. Fans sorgen sich um sie. Nun verkündet der Palast eine traurige Botschaft.
Fürstin Charlène von Monaco: Palast verkündet traurige Nachricht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.