Die Sonne setzt sich durch

Steigende Temperaturen: Ostereiersuche im Grünen

+
Eine Tulpe blüht vor blauem Frühlingshimmel. Foto: Rachel Boßmeyer

Offenbach (dpa) - Nach dem vergangenen Wochenende mag in mancher Familie die Angst umgegangen sein, am kommenden Sonntag frierend oder gar im Schnee nach Ostereiern suchen zu müssen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) konnte allerdings am Montag Entwarnung geben: Nach frostigen Nächten steigen die Temperaturen wieder langsam, aber stetig. Auch die Sonne setzt sich vielfach durch. Während am Dienstag zunächst noch im Nordosten dichtere Wolken zu sehen sind und die Temperaturen zwischen zehn und 14 Grad betragen, sind im übrigen Deutschland 14 bis 19 Grad möglich.

An den Folgetagen wird es nach und nach wärmer - Karfreitag soll es dann schon milde 17 bis 23 Grad warm sein. Auch für den Karsamstag erwarten die Meteorologen ähnliche Temperaturen. Nur an der Küste bleibt es merklich kühler. Und auch die Nächte bleiben frisch: Vor allem im Süden und im Osten ist den Angaben zufolge in den frühen Morgenstunden leichter Frost möglich.

"Der Ostereiersuche steht im Großen und Ganzen wohl kaum etwas im Wege", zeigte sich DWD-Meteorologe Robert Hausen vorsichtig optimistisch. Noch allerdings sei unsicher, ob das sonnig-milde Wetter von Freitag und Samstag auch während der übrigen Ostertage anhalte.

Deutscher Wetterdienst

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Hartz und Herzlich"-Schock im Kreißsaal: Als Baby kommt, macht Typ sofort Schluss

„Hartz und Herzlich“ auf RTL2 fesselt die Zuschauer. Doch was eine Arbeitslose nun für einen perversen Fetisch ihres Nachbarn erzählt, schockiert zutiefst.
"Hartz und Herzlich"-Schock im Kreißsaal: Als Baby kommt, macht Typ sofort Schluss

Admiral und Distelfalter: Fluginsekten liegen bei Zählaktion vorn 

Admiral und Distelfalter wurden beim diesjährigen "Insektensommer" häufiger gesichtet als noch im Vorjahr.  16.300 Insektenfans haben bei der Aktion mitgemacht.
Admiral und Distelfalter: Fluginsekten liegen bei Zählaktion vorn 

Hofheim: Junge Frau (22) liegt tot in ihrem eigenen Blut auf Pferdekoppel! Dunkler Verdacht

Brutales Verbrechen in Hofheim: Eine 22-jährige Reiterin wurde brutal ermordet. Die Polizei fahndet fieberhaft nach dem Täter. 
Hofheim: Junge Frau (22) liegt tot in ihrem eigenen Blut auf Pferdekoppel! Dunkler Verdacht

Tochter hat schlechte Noten in der Schule - Mutter sieht nur einen Ausweg

Eine Hundezüchterin aus Burgwedel bei Hannover soll die Tochter bei schlechten Noten in einen Käfig gesperrt haben. Doch die Frau aus Niedersachsen ging weiter.
Tochter hat schlechte Noten in der Schule - Mutter sieht nur einen Ausweg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.