Mysteriöses Wrack

Jogger entdeckt nach Sturm „Dennis“ Geisterschiff an irische Küste

Sturm treibt Geisterschiff an irische Küste
+
Sturm treibt Geisterschiff an irische Küste.

Ein Jogger entdeckte ein Geisterschiff an der felsigen Küste von Irland. Sturm „Dennis“ hat das mysteriöse Wrack angetrieben.

  • Sturm „Dennis“ hat vergangenes Wochenende über Irland und Großbritannien gewütet.
  • Jetzt wurde ein Geisterschiff an der Küste Irlands angespült.
  • Das mysteriöse Wrack hat ein Jogger entdeckt.

Dublin - Ein Frachtschiff, das vor fast eineinhalb Jahren von seiner Besatzung aufgegeben wurde, ist an der irischen Küste gestrandet. Es wurde in Ballycotton unweit Corks im Süden der Insel entdeckt, wie die irische Küstenwache mitteilte. Die zehn Besatzungsmitglieder seien schon im September 2018 von der US-Küstenwache gerettet worden.

Sturm „Dennis“ peitschte Geisterschiff an Küste Irlands

Nach einem Bericht der Zeitung The Irish Examiner wurde die MV Alta am Sonntag gegen Mittag von einem Jogger gesichtet. Die Britischen Inseln waren am Wochenende vom Sturm „Dennis“ heimgesucht worden. Zum Zeitpunkt seiner Evakuierung 2018 befand sich das unter tansanischer Flagge fahrende Schiff laut früheren Berichten gut 2000 Kilometer südöstlich von Bermuda. Es war demnach auf dem Weg von Griechenland nach Haiti wegen technischer Probleme manövrierunfähig geworden. Zuletzt wurde es im vorigen Jahr in der Mitte des Atlantiks gesichtet. Was mit dem Wrack jetzt passiert, ist den Berichten zufolge noch unklar.

1850 machte ein Bauer nach einem Sturm einen Rundgang um sein Land und Anwesen in Orkney auf Schäden zu kontrollieren, wie Merkur.de* berichtet. Dabei entdeckte der Mann eine Türe. Was sich dahinter befand, war eine Sensation.

Forscher haben im Schlamm einer philippinischen Insel einen geheimnisvollen Bohrwurm entdeckt, so Merkur.de*.

dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

WhatsApp-Hammer: Neue Funktionen für 2022 betreffen alleine 66 Millionen Deutsche
Welt

WhatsApp-Hammer: Neue Funktionen für 2022 betreffen alleine 66 Millionen Deutsche

Bei WhatsApp soll sich im Jahr 2022 einiges verändern. Neben einer langersehnten Änderung sollen auch neue Funktionen bei Sprachnachrichten die User begeistern.
WhatsApp-Hammer: Neue Funktionen für 2022 betreffen alleine 66 Millionen Deutsche
Sieben-Tage-Inzidenz bei neuem Höchstwert von 528,2
Welt

Sieben-Tage-Inzidenz bei neuem Höchstwert von 528,2

Zum Wochenstart meldet das RKI mit 528,2 erneut einen Höchststand der Sieben-Tage-Inzidenz. Es gibt 34.145 Corona-Neuinfektionen und 30 Todesfälle.
Sieben-Tage-Inzidenz bei neuem Höchstwert von 528,2
Lauterbach mit Hiobsbotschaft: „Die Delta-Variante verändert sich gerade“ - und könnte im Herbst bevorstehen
Welt

Lauterbach mit Hiobsbotschaft: „Die Delta-Variante verändert sich gerade“ - und könnte im Herbst bevorstehen

Die durch die Omikron-Variante stark steigenden Fallzahlen machen Karl Lauterbach Grund zur Sorge. Er hält sogar eine weitere Mutation des Virus im Herbst für …
Lauterbach mit Hiobsbotschaft: „Die Delta-Variante verändert sich gerade“ - und könnte im Herbst bevorstehen
Österreich erneut als Corona-Hochrisikogebiet eingestuft - Das müssen Urlauber jetzt beachten
Welt

Österreich erneut als Corona-Hochrisikogebiet eingestuft - Das müssen Urlauber jetzt beachten

Das RKI hat mehr als 30 neue Länder als Hochrisikogebiete eingestuft, darunter auch das Nachbarland Österreich. Diese Regeln gelten nun für Reiserückkehrer.
Österreich erneut als Corona-Hochrisikogebiet eingestuft - Das müssen Urlauber jetzt beachten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.