Unglück in Südfrankreich

Fünf Tote bei Absturz von zwei Militärhubschraubern 

Beim Absturz von zwei Militärhubschraubern in Südfrankreich sind am Freitag fünf Menschen ums Leben gekommen.

Saint-Tropez - Die beiden Helikopter waren am See von Carcès rund 50 Kilometer nordwestlich von Saint-Tropez aus zunächst ungeklärter Ursache zusammengestoßen, wie die französische Polizei mitteilte. An Bord seien insgesamt fünf Besatzungsmitglieder gewesen, sagte ein Vertreter der Gendarmerie in Brignoles. Alle seien tot.

Rettungskräfte am Unglücksort

Einer der Toten war unter dem Rumpf einer der verunglückten Maschinen eingeklemmt. Die Behörden schickten zwei Rettungs- und einen Polizeihubschrauber zur Unglücksstelle. Wie die Behörden der Küstenregion Var mitteilten, gehörten die beiden Hubschrauber zu einer Flugschule der französischen Heeresflieger in Cannet-des-Maures.

Wie die französische Webseite Varmatin.com berichtet, ist die Absturzursache noch unklar. Bei den Helikoptern handelt es sich um Militärhubschrauber des Typs Gazelle. 

AFP/ml

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehr als 70 Tote und 3000 Verletzte bei Explosion in Beirut

Der Libanon steckt derzeit in einer seiner schwersten Krisen. Mitten in diesen politischen Turbulenzen kommt es am Hafen von Beirut zu einer gewaltigen Explosion. Retter …
Mehr als 70 Tote und 3000 Verletzte bei Explosion in Beirut

Unwetter in Urlaubsort: Video zeigt spektakuläres Wetter-Phänomen an Italiens Küste - „Das sieht gruselig aus"

Im italienischen Badeort Lignano hat sich am Dienstagmorgen ein gruseliges Wetterschauspiel ereignet. Ein Mann filmte das Spektakel mit seiner Kamera.
Unwetter in Urlaubsort: Video zeigt spektakuläres Wetter-Phänomen an Italiens Küste - „Das sieht gruselig aus"

Angler holt 2,20-Meter-Kreatur aus Bodensee und wird übel angefeindet: „Schämen solltest du dich“

Der Fischer Franz Blum hat im Bodensee einen rekordverdächtigen Fang gemacht. Er zog einen über zwei Meter langen Wels aus dem Wasser. Und wird nun angefeindet.
Angler holt 2,20-Meter-Kreatur aus Bodensee und wird übel angefeindet: „Schämen solltest du dich“

Kroatien-Urlaub während Corona: Immer mehr Ausbrüche an beliebten Reise-Zielen - jetzt alarmiert das Auswärtige Amt

Die Corona-Pandemie breitet sich in Kroatien immer stärker aus. Lokale Covid-19-Ausbrüche gibt es in Istrien und Dalmatien - beliebte Urlaubsziele der Deutschen.
Kroatien-Urlaub während Corona: Immer mehr Ausbrüche an beliebten Reise-Zielen - jetzt alarmiert das Auswärtige Amt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.