Beamter kann das Tier stoppen und der Halterin übergeben

Kurios: Galoppiert ein Pferd in die Lasermessung der Polizei...

+
Ein galoppierendes Pferd ist in das Visier der Polizei geraten. (Symbolbild)

Ein galoppierendes Pferd ist am Donnerstagnachmittag in Münster in das Visier eines dort die Geschwindigkeit messenden Polizeibeamten des Verkehrsdienstes geraten. 

Münster - "Der Beamte hatte sich dort postiert, um zu schnell fahrende Autofahrer zu messen. Als er dann durch die Visiereinrichtung schaute, traute er seinen Augen nicht", so die Polizei.

"Trotz Reiben der Augen blieb das Bild gleich. Es bewegte sich im gestreckten Galopp ein großes, braunes Pferd ohne Reiter oder Reiterin auf ihn zu", heißt es in der Mitteilung der Polizei. 

Ob die Beamten das Pferd anhalten konnten, lesen Sie bei unseren Kollegen von wa.de*.

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

eB

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ebay: Abzocke! Betrüger nutzen einfachen PayPal-Trick 

Die Polizei warnt vor Betrügern, die bei Ebay Kleinanzeigen via PayPal mit einem einfachen Trick Käufer abzocken.
Ebay: Abzocke! Betrüger nutzen einfachen PayPal-Trick 

WhatsApp: Warnung vor Abzocke bei beliebter App - jetzt hat Polizei dringende Bitte

Abzocke bei WhatsApp: Die Polizei Niedersachsen warnt vor einer neuen Handy-Masche. Betrüger wollen Nutzer der beliebten App in die Abo-Falle locken.
WhatsApp: Warnung vor Abzocke bei beliebter App - jetzt hat Polizei dringende Bitte

Beweismaterial im Missbrauchsfall Lügde verschwunden

Neue Ungereimtheiten im Missbrauchsfall Lügde: Jetzt wird bekannt, dass Beweismaterial verschwunden ist. Das Innenministerium in NRW setzt Sonderermittler ein.
Beweismaterial im Missbrauchsfall Lügde verschwunden

Zwillinge bei Horror-Unfall im Auto - Mutter passiert verheerender Fehler

Auf der Autobahn A1 bei Bremen in Richtung Hamburg kam es zum schweren Unfall. Eine Mutter mit Zwillingen im Auto machte einen verheerenden Fehler - mit Folgen.
Zwillinge bei Horror-Unfall im Auto - Mutter passiert verheerender Fehler

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.