Mutter muss Drama mit ansehen

Todes-Drama im Urlaub: Vater ertrinkt bei Rettungsaktion für Sohn

+
Ein 50 Jahre alter Deutscher vor der niederländischen Ferieninsel Texel ertrunken.

Ein 50 Jahre alter Deutscher ist vor der niederländischen Ferieninsel Texel ertrunken. Die Mutter musste vom Strand alles mit ansehen.

Update vom 13. August, 14.45 Uhr: Der 50-Jährige, der am Wochenende auf der niederländischen Ferieninsel Texel ertrunken ist, stammt offenbar aus Altenberge. Das berichten die Westfälischen Nachrichten online. Demnach sei er allerdings nicht bei der Rettungsaktion seines zehnjährigen Sohnes ums Leben gekommen, sondern in eine Unterströmung geraten.

Texel - Das anscheinend im Wasser in Not geratene Kind überlebte, wie ein Sprecher der örtlichen Sicherheitsbehörde am späten Samstagabend mitteilte. Die Mutter habe das Drama nur hilflos vom Strand aus mit ansehen können.

Nothelfer hätten Samstagnachmittag vergeblich versucht, den aus dem Wasser geborgenen Vater zu reanimieren, berichtete die niederländische Nachrichtrenagentur ANP. Der genaue Hergang des Unfalls werde untersucht, hieß es bei der Polizei. Der Mann stammte aus dem Kreis Steinfurt in Nordrhein-Westfalen. Wie das Kind gerettet wurde, war nicht bekannt.

Lesen Sie auch

Geisterpark Yosemite - Waldbrände legen Kalifornien lahm

Das Yosemite-Tal ist eine der größten Touristenattraktionen der USA. Doch Waldbrände haben den Naturpark in Kalifornien jetzt zu einem menschenleeren Sperrgebiet gemacht. Das Flammeninferno an der Westküste hält an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ferienlager in Frankreich überschwemmt: Leiche identifiziert - Deutscher Betreuer tot

Ein deutsches Zeltlager wurde nach heftigen Regenfällen in Südfrankreich am Mittwoch überschwemmt. Ein Betreuer der 119 Kinder wird seitdem vermisst. Nun erhebt die …
Ferienlager in Frankreich überschwemmt: Leiche identifiziert - Deutscher Betreuer tot

Brückeneinsturz in Genua: Experten äußern schwerwiegenden Verdacht - Regierung reagiert

Tragisches Unglück in der italienischen Hafenstadt Genua: Beim Einsturz der vierspurigen Autobahnbrücke der A10 sind am Dienstag mindestens 39 Menschen ums Leben …
Brückeneinsturz in Genua: Experten äußern schwerwiegenden Verdacht - Regierung reagiert

Schmerzensgeld-Prozess beginnt: Entstelltes Säure-Opfer verklagt Exfreund

Vor mehr als zwei Jahren veränderte sich das Leben von Vanessa Münstermann (29) für immer. Ihr Exfreund überschüttete sie mit Schwefelsäure. Jetzt beginnt der …
Schmerzensgeld-Prozess beginnt: Entstelltes Säure-Opfer verklagt Exfreund

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Während die Retter zwischen den Trümmerbergen nach Vermissten suchen, machen die Politiker Schuldige für die Tragödie in Genua aus. Viele sagen: Der Einsturz der Brücke …
Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.