Damit hatte er nicht gerechnet

Tierarzt will Baby von Luchs untersuchen - dann wird er vom Vater überrascht

Dieser Luchs würde wohl auch nach zwölf Runden Boxkampf noch immer als Sieger vom Platz gehen. Fünf Narkosepfeile reichten nicht aus, um das Tier zu betäuben.

Herford – Luchs "Sieghard" bleibt standhaft, komme was da wolle. Bei ihm ist der Name Programm. Der Luchs-Papa aus dem Herforder Tierpark ist einfach nicht kleinzukriegen. Eine Untersuchung seines Babys musste deshalb ausfallen.

Warum ein Tierarzt bei der Raubkatze sein blaues Wunder erlebte, lesen Sie auf owl24.de*.

Lesen Sie auch: Verwirrung um Zoo-Ausbruch von Löwen, Tigern und Jaguar

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Alexander Heinl/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Studie zu Moderna und Biontech überrascht – Nebenwirkungen wie AstraZeneca?

Eine Studie aus Großbritannien liefert neue Erkenntnisse zu Hirnvenenthrombosen im Zusammenhang mit mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna.
Studie zu Moderna und Biontech überrascht – Nebenwirkungen wie AstraZeneca?

Mutmaßlicher Todesschütze ergibt sich

Tagelang durchforsteten Einsatzkräfte steiles und waldiges Gelände in Frankreich. Sie waren auf der Suche nach einem Mann, der zwei Kollegen erschossen haben soll. Jetzt …
Mutmaßlicher Todesschütze ergibt sich

Indien: Schwarzer Pilz zerfrisst Körper von Corona-Patienten - „Albtraum innerhalb der Pandemie“

Die Corona-Mutante B.1.167 gilt als besorgniserregend. In Indien sorgt die Variante für eine dramatische Lage. Jetzt breitet sie sich in Deutschland aus.
Indien: Schwarzer Pilz zerfrisst Körper von Corona-Patienten - „Albtraum innerhalb der Pandemie“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.