Stalking-Horror

Tinder (Dating): Mann lernt schöne Ärztin kennen -doch die ist völlig irre

Tinder (Dating-App): Ein Australier lernt auf Tinder eine schöne Ärztin kennen. Als er sich nach vier Dates trennt, merkt er: Er geriet an die Falsche.

  • Ein Arzt lernt eine Frau über Tinder kennen
  • Nach einer kurzen Dating-Phase trennt er sich von ihr
  • Für den Mann beginnt die Hölle auf Erden

Sydney - Seinen Partner oder seine Partnerin über die Dating-Plattform Tinder kennenzulernen ist längst nichts mehr ungewöhnliches. Doch wie es bei Kuppel-Apps eben so ist, kann man schnell auf den Falschen treffen - so erging es auch einem Mann aus Australien. Matthew H. aus Sydney wollte auf Tinder eine Frau fürs Leben finden - doch der Mann begegnete seinem schlimmsten Albtraum, wie extratipp.com* berichtet.+

Tinder-Horror: Mann lernt Ärztin kennen - nach nur vier Dates beginnt Albtraum

Im Jahr 2015 lernte Matthew aus dem australischen Sydney eine Ärztin auf Tinder kennen. Matthew und die heute 40-jährige Denis Jane gingen auf vier Dates und lernten sich kennen. Was sich für den Mann scheinbar nicht wirklich in eine ernste Richtung entwickelte, scheint für seine Tinder-Flamme durchaus von großer Bedeutung gewesen zu sein. Als der Australier im Februar 2016 nach Melbourne umzog und die kurze Beziehung zu der Ärztin beendete, stieß das bei dieser auf Unverständnis. Doch das sollte sie ihren einstigen Tinder-Match noch lange genug spüren lassen.

Stalking nach Tinder-Dates: Australier denkt über Selbstmord nach

In Melbourne fand Matthew H. eine neue Liebe: Georgia D., die kurz davor stand an der Universität in Melbourne zu lehren. Doch sein Tinder-Date aus Sydney sah für den Mann keine Zukunft ohne sich vor und begann mit heftigem Stalking. Matthew H., seine neue Freundin sowie seine und ihre Familien wurden mit Textnachrichten und Mails von der Ärztin bombardiert. Und das nach nur vier Dates. In den Textnachrichten drohte sie ihrem Ex und allen, die er kennt. „Was auch immer dir am meisten bedeutet, wird mein Opfer sein. Ich werde dich büßen lassen. Du verdienst alles, was du bekommen wirst“, sind nur drei der Beispiele.

Insgesamt erhielten Matthew L. und seine Angehörigen mehr als 9.000 Nachrichten, wie dailymail.co.uk berichtet. Auch seine Arbeitskollegen und Kommilitonen seiner neuen Freundin blieben nicht verschont. Für ihr Tinder-Date ging das Stalking sogar so weit, dass er mit Suizidgedanken zu kämpfen hatte.

Trennung nach vier Tinder-Dates - doch er gerät an die Falsche

Der Australier und seine Familie sahen im Jahr 2017 keine anderen Ausweg mehr, als die Tinder-Stalkerin anzuzeigen. Im Februar vergangenen Jahres wurde die Ärztin verhaftet und steht nun in Melbourne vor dem Gericht. Am ersten Verhandlungstag bekannte sich die 40-Jährige bereits für vier von zehn Anklagen als schuldig. Bei ihrer Verhaftung fand man viele Fotos von Matthew H. auf ihrem Handy sowie Tracking-Daten seiner Fahrradstrecken. 

Eine Mutter macht diesen süßen Schnappschuss von ihren zwei Kindern - erst später entdeckt sei die Todesgefahr!, wie extratipp.com* berichtet.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa / picture alliance (Fotomontage)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lotto-Millionärin mittlerweile noch reicher - dank Fotos, die noch heißer sind als dieses

Statt sich auf ihren Lorbeeren oder besser Geldscheinen auszuruhen, hat eine Lotto-Gewinnerin nun einen skurrilen Weg entdeckt, um ihr Vermögen weiter zu vergrößern. 
Lotto-Millionärin mittlerweile noch reicher - dank Fotos, die noch heißer sind als dieses

Bestens verstecktes Detail auf Foto: Kaum jemand erkennt, wer sich hier versteckt

Im Internet werden allerhand Fotos geteilt. Bei diesem Bild müssen die Internetuser aber zweimal hinsehen, um das unglaubliche Detail zu erkennen.
Bestens verstecktes Detail auf Foto: Kaum jemand erkennt, wer sich hier versteckt

Schüsse bei Hochzeitskorso in München? Spezialkräfte rücken aus - unangenehmes Erlebnis für Braut 

Mit Spezialkräften hat die Polizei in München einen Hochzeitskorso überprüft. Zuvor hatte ein Anwohner Schüsse gemeldet.
Schüsse bei Hochzeitskorso in München? Spezialkräfte rücken aus - unangenehmes Erlebnis für Braut 

Nach Auftritt von Rap-Stars: Polizei massiv bedroht - „Wir stechen euch ab, Scheißbullen!“

Beim Rapkonzert von RAF Camora und Bonez MC in München waren viele Beamte im Einsatz. Es kam auch zu zwei Festnahmen. Daraufhin wurden die Beamten massiv bedroht.
Nach Auftritt von Rap-Stars: Polizei massiv bedroht - „Wir stechen euch ab, Scheißbullen!“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.