Statistik offenbar enorm geschönt

Corona-Zahlen: Ärzte werfen Erdogan-Regierung Manipulation vor - Minister verrät ganz ungeniert Trick

Recep Tayyip Erdogan spricht auf einer Pressekonferenz.
+
Hat wohl deutlich mehr Corona-Infizierte zu beklagen als er zugeben will: Recep Tayyip Erdogan wird Manipulation der Statistiken vorgeworfen.

Dass manch veröffentlichte Zahlen zur Corona-Krise mit Vorsicht zu genießen ist, versteht sich von selbst. In der Türkei macht sich die Regierung offenbar eine Eigenschaft der Pandemie zu nutze.

  • Die Regierung von Recep Tayyip Erdogan sieht sich schwerwiegenden Vorwürfen ausgesetzt.
  • Laut der türkischen Ärztevereinigung werden die offiziellen Corona-Zahlen am Bosporus manipuliert.
  • Der Gesundheitsminister lässt bei einer Erklärung mit einem Satz aufhorchen.

Istanbul/München - Eine Krux des neuartigen Coronavirus* ist die höchst unterschiedliche Ausprägung der Infektion. Während weltweit mehr als eine Million Menschen an Covid-19 gestorben sind, dürften sich deutlich mehr Menschen infiziert haben, ohne es überhaupt zu bemerken. Denn nicht immer geht eine Ansteckung mit Sars-CoV-2 mit Symptomen wie Kopf- oder Halsschmerzen, Husten oder Geschmacksverlust* einher.

Und eben diese Dunkelziffer* an Infizierten macht es so schwer, dem Virus Herr zu werden. Deshalb wird umfassend getestet oder sicherheitshalber Quarantäne verhängt - wie bei Rückkehrern aus Risikogebieten. So können auch viele der asymptomatischen Corona-Erkrankungen aufgedeckt werden, um einer weiteren Ausbreitung des Virus einen Riegel vorzuschieben. Allerdings werden diese nur sehr schwierig zu entdeckenden Fälle schonmal genutzt, um die offiziellen Infektionszahlen zu schönen.

Corona-Zahlen: Türkei zählt nur Infizierte mit Symptomen in die Statistik

So jedenfalls lautet nun der Vorwurf der türkischen Ärztevereinigung an die Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan. Die Mediziner sprechen sogar von Manipulation der Statistiken, die bis zum 1. Oktober 320.000 Infizierte und 8000 Todesopfer für die Türkei ausweisen. Gesundheitsminister Fahrettin Koca erläuterte nun auf einer Pressekonferenz, dass seit dem 29. Juli täglich neue Zahlen veröffentlicht würden. Und zwar die der Corona-Kranken. Das ist soweit schonmal löblich, auch wenn nahezu jedes Land auf dem Globus so verfährt. Interessant war aber, was der Erdogan-Vertraute noch ergänzte: Unter Corona-Kranken würden Menschen mit Symptomen verstanden werden. Heißt im Umkehrschluss: Infizierte mit asymptomatischer Erkrankung würden bei der Zählung ignoriert werden.

Und genau das wollen die Ärzte so nicht stehen lassen. „Die Regierung hat in Sachen Transparenz versagt und manipuliert Covid-19-Statistiken“, monierte Sinan Adiyaman von der Ärztevereinigung. Kocas Geständnis ist für ihn „die Anerkennung von dem, was Ärzte seit Monaten sagen“. In Mediziner-Kreisen wird davon ausgegangen, dass die Zahl der Corona-Fälle in der Türkei deutlich höher liege.

Fühlen sich nicht ausreichend geschützt: Mitarbeiter des Gesundheitswesens in der Türkei protestieren gegen die Politik der Regierung.

Corona-Zahlen: Ende Juli änderte Erdogan-Regierung die Bezeichnung - mit überraschenden Folgen

Am von Koca angesprochenen 29. Juli hatte sich die Bezeichnung der veröffentlichten offiziellen Zahlen geändert. War vorher der Begriff „neue Fallzahl“ geprägt worden, ging die Regierung seither dazu über, die „neue Krankenzahl“ zu benennen. Allerdings sanken die offiziellen Zahlen damals nicht - was ja zunächst zu erwarten gewesen wäre. Das lässt für Adiyaman nur einen Schluss zu: Die Zahlen wurden schon vorher manipuliert.

Zuletzt hatte Oppositionspolitiker Murat Emir von der CHP auf Twitter eine Liste veröffentlicht, nach der an nur einem September-Tag 30.000 neue Fälle aufgetreten seien. Eine erschreckend hohe Zahl, die die Ärztevereinigung jedoch für realistisch hält. Gesundheitsminister Koca hielt sich damit nicht lange auf, ließ sich lediglich entlocken, das „sogenannte Dokument“ sei nicht offiziell.

Veröffentlicht werden deutlich beruhigendere Werte. So seien am 30. September gerade mal 1391 neue Infektionen gemeldet worden, 65 Covid-19-Erkrankte gestorben. (mg, dpa) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Im folgenden Video gibt es einen Überblick über die offiziellen Corona-Zahlen für den 1. Oktober in Europa.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Allerheiligen 2021: In welchen Bundesländern ist der 1. November ein Feiertag?
Welt

Allerheiligen 2021: In welchen Bundesländern ist der 1. November ein Feiertag?

Am 1. November 2021 wird Allerheiligen gefeiert. Aber nicht in allen Bundesländern ist der Montag ein Feiertag.
Allerheiligen 2021: In welchen Bundesländern ist der 1. November ein Feiertag?
17 Horrorfilme, vor denen sich Leute immer noch in die Hose machen könnten
Welt

17 Horrorfilme, vor denen sich Leute immer noch in die Hose machen könnten

Mal wieder Lust auf „Halloween“ zu Halloween?
17 Horrorfilme, vor denen sich Leute immer noch in die Hose machen könnten
Wetter: Temperaturen steigen Ende Oktober wieder an
Welt

Wetter: Temperaturen steigen Ende Oktober wieder an

Das Wetter in Deutschland ist gerade alles andere als herbstlich. In den kommenden Tagen sollen die Temperaturen sogar noch weiter steigen.
Wetter: Temperaturen steigen Ende Oktober wieder an
Warum vor dem Landtag in NRW ein Haufen Elektroschrott steht
Welt

Warum vor dem Landtag in NRW ein Haufen Elektroschrott steht

Wer dieser Tage am NRW-Landtagsgebäude in Düsseldorf vorbeiläuft, stößt dort über eine riesige Skulptur aus Elektroschrott. Was soll das?
Warum vor dem Landtag in NRW ein Haufen Elektroschrott steht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.