Freundschaft unter Hamburgern

Jan Fedder: Udo Lindenberg in Trauer - Bewegende Worte für verstorbenen Freund

Rockmusiker Udo Lindenberg trauert um Freund Jan Fedder. Für den verstorbenen ARD-Schauspieler fand der Sänger nun bewegende Worte und nahm so Abschied.

  • Udo Lindenberg und Jan Fedder waren jahrelang befreundet
  • Am 30. Dezember 2019 starb der Schauspieler Jan Fedder
  • Der Rocksänger Udo  Lindenberg hat über seine Trauer gesprochen

Hamburg/Gronach - Der Tod des berühmten Schauspielers Jan Fedder hat Deutschland erschüttert. Der "Dirk Matthies"-Darsteller aus der TV-Serie "Großstadtrevier" verstarb am 30. Dezember 2019 im Alter von 64 Jahren. Sänger Udo Lindenberg fand nun bewegende Worte für den Verlust seines langjährigen Freundes, wie *nordbuzz.de berichtet.

Jan Fedder und Udo Lindenberg vereinte die Liebe zu Hamburg

Die beiden deutschen Ikonen verband eine große Liebe: die Stadt Hamburg. Schauspiellegende Jan Fedder* wurde in St. Pauli geboren, Udo  Lindenberg ist seit 1968 in der Hafenstadt zu Hause. Besonders zeigte sich diese Verbundenheit zur Stadt in dem Hamburg-Lied "Die Stadt mit der Nase im Wind". Dieses Lied haben Ud o Lindenberg und Jan Fedder 2001 zusammen bei den "Hamburger Allstars" gesungen. Die Stars schwärmten gemeinsam von Hamburger Nächten, der Oper und dem Dom. "Ein Hafen, so groß wie das Herz einer Mutter" heißt es in dem Lied über Hamburg

"Hamburg ist doch meine Stadt", sagte Großstadtrevier-Schauspieler Jan Fedder einst zum Hamburger Abendblatt (Achtung, Artikel liegt hinter Bezahlschranke). Er hätte sich gewünscht, Ehrenbürger von Hamburg zu werden. Das war ein Wunsch, den der verstorbene Schauspieler 2018 noch zu seinem 63. Geburtstag geäußert hatte. Seinen 65. Geburtstag erlebte Jan Fedder jedoch nicht mehr, stattdessen findet an diesem Tag, dem 14. Januar, die Trauerfeier für Jan Fedder im Hamburger Michel statt

Udo Lindenberg und Jan Fedder - Eine Freundschaft im Hamburger Nachtleben

Gerade in Hamburgs etlichen Ausgeh-Lokalen waren Udo Lindenberg und Jan Fedder oft zusammen unterwegs. "Jan war ein Feiervogel wie ich", so Lindenberg. Die beiden Hamburger hätten sich oft auf dem Kiez gesehen und zusammen einen drauf gemacht. "Mal in der Ritze, mal in einer Bar", sagte Lindenberg dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Die Kneipe "Zur Ritze" ist legendär unter den Lokalen auf St. Pauli. Auf seiner Homepage trauert auch die Hamburger Institution: "Ruhe in Frieden Jan. Wir vermissen ihn schmerzlich. Unvergessen sind die schönen Stunden bei uns." Die Kneipe "Zur Ritze" hat in den sozialen Netzwerken ihr Beileid ausgesprochen und Anteilnahme gezeigt, berichtet nordbuzz.de*. Die Polizei Hamburg twitterte über den Tod des Jan Fedders, der den Polizist "Dirk Matthies" in der TV-Serie "Großstadtrevier" verkörperte*."Peter 14/2 geht in Status 6 - alle Michel ENDE" lautete ein "letzter Funkspruch in aller Stille". Knapp einen Monat nach dem Tod von Jan Fedder wurde nun enthüllt, warum er alleine in seiner Wohnung auf St. Pauli verstarb und warum seine Frau Marion nicht bei ihm war.

Udo Lindenberg mit traurigen Worten zum Tod von : "Verlust schmerzlich"

Der Tod von Jan Fedder traf Udo Lindenberg hart, gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, äußerte er sich über das Ableben des Schauspielers: „Der Verlust von Jan ist sehr schmerzlich, er war ein guter Kumpel". Lindenberg hätte dem Großstadtrevier-Schauspieler sehr gewünscht, dass er wieder gesund wird. 

Jan Fedder hatte Mundhöhlenkrebs und zog sich bei einem Sturz im Jahr 2016 mehrere Knochenbrüche zu. Der Schauspieler war über eine längere Zeit auf den Rollstuhl angewiesen. Ein Krankheitsweg, den auch Udo Lindenberg thematisierte: "Der Krebs, der Sturz, das war schrecklich mit anzusehen und tat mir sehr leid für ihn. “ 

Udo Lindenberg will mit 

Selber schwor Udo Lindenberg seinen Fans aber, dass er den "Club der Hundertjährigen" ansteuere. "Das Udopium muss noch lange dem edlen Panik-Fan dargereicht werden", so der Sänger, der damit seine Musik meinte, der einzigen Droge in seinem Leben. Dem Alkohol habe Lindenberg laut der Mopo schon vor über zehn Jahren abgeschworen. 

Als letztes schickte Udo  Lindenberg seinem Freund Jan Fedder eine emotionale Nachricht. Wenn der Sänger selbst tot ist, werden seine Fans und er im Himmel weiterfeiern "und dann ist Jan auch dabei". Derweil hat Tim Mälzer, der mit Jan Fedder befreundet war, ein emotionales Geständnis gemacht. Ein berühmter Freund half ihm in Zeiten der Trauer. Derweil enthüllten ARD-Kollegen ein Geheimnis über den toten "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder.

Vom Ableben seines Freundes Fedder erholte sich Hamburgs Kultrocker Udo Lindenberg im Süden Deutschlands: Im schönen Tegernsee kehrte Lindenberg im dort berühmten Bräustüberl ein, wie Merkur.de berichtet*. 

*Merkur.de und nordbuzz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Quelle: nordbuzz.de

Rubriklistenbild: © Fotomontage: picture alliance/MDR/Tine Acke/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/obs /picture alliance/Christian Charisius/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Coronakrise: Stadt Essen veröffentlicht Nähanleitung für eigenen Mundschutz - so geht es

Das Coronavirus breitet sich weltweit aus. Die Stadt Essen hat jetzt eine Nähanleitung für einen Mundschutz veröffentlicht. So einfach nähen Sie den Schutz.
Coronakrise: Stadt Essen veröffentlicht Nähanleitung für eigenen Mundschutz - so geht es

Corona-Lage in den USA spitzt sich zu: Trump will Einreisestopp verlängern - Über 3000 Tote

Die USA haben mit einer hohen Zahl an Coronavirus-Infizierten und -Todesfällen zu kämpfen. Präsident Trump gerät derweil wegen inkorrekter Aussagen ins Kreuzfeuer von …
Corona-Lage in den USA spitzt sich zu: Trump will Einreisestopp verlängern - Über 3000 Tote

Corona in Bayern: Söder verlängert Ausgangsbeschränkungen - Dramatische Prognose für die Wirtschaft

Das Coronavirus verbreitet sich auch in Bayern weiter. Markus Söder hat die Ausgangsbeschränkung verlängert. Die Prognosen für die Wirtschaft sind düster.
Corona in Bayern: Söder verlängert Ausgangsbeschränkungen - Dramatische Prognose für die Wirtschaft

Coronavirus: Schutzmasken-Pflicht auch in NRW? Laschet und Spahn sind sich einig

Die Corona-Krise verändert das öffentliche Leben in Deutschland völlig - auch in Nordrhein-Westfalen. Alle Neuigkeiten finden Sie in unserem News-Ticker.
Coronavirus: Schutzmasken-Pflicht auch in NRW? Laschet und Spahn sind sich einig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.