Der Traum vom Laufsteg

Über zehn Stunden Arbeit am Tag: 14-jähriges Model stirbt

Wlada Dsjuba träumte von der großen Model-Karriere, wollte die Laufstege auf der ganzen Welt erobern. Doch um diesen Traum in Erfüllung gehen zu lassen, bezahlte die gerade einmal 14-Jährige mit ihrem Leben.

Shanghai - Nach dem Tod eines 14-jährigen Models in China hat dessen Modelagentur Vorwürfe zurückgewiesen, die Jugendliche sei an Überarbeitung gestorben. Während ihres zweimonatigen China-Aufenthalts habe die Russin Wlada Dsjuba in der Regel nicht länger als acht Stunden am Tag gearbeitet, sagte der Chef der Agentur Esee, Zheng Yi, der staatlichen Zeitung "Global Times" am Sonntag. Im Laufe ihrer 16 Jobs habe sie zudem regulär Pausen eingelegt.

Die 14-Jährige war am Freitag in einem Krankenhaus in Shanghai gestorben. Am Dienstag - eine knappe Woche nach der Fashion Week in Shanghai - hatte sie erstmals über Schwindel geklagt.

Die Zeitung "The Siberian Times" schrieb, das Model sei an einer durch Erschöpfung verschlimmerte Hirnhautentzündung gestorben. Die "Global Times" zitierte einen Vertreter der Fashion Week, laut dem in dem Fall ermittelt wird. Das Blatt berief sich außerdem auf einen Krankenbericht, demzufolge die Jugendliche an einer Art Blutvergiftung litt.

Die Agentur Esee schrieb auf Weibo, dem chinesischen Pendant zum Kurzbotschaftendienst Twitter, sie würde bedauern, "einen Engel" verloren zu haben. Esee verwies darauf, dass Dsjuba erst sechs Tage nach der Fashion Week krank geworden sei. Nach Angaben der Agentur hatten Dsjuba und ihre russische Modelagentur mit Esee einen Vertrag über drei Monate abgeschlossen.

Breaking Fashion News 😭😭💕❤️ Vlada Dzyuba #SAD: 14 year old #model slumps and dies on #catwalk following severe exhaustion . . . A 14-year-old model who collapsed and died moments before she was due on the catwalk was suffering from "utter exhaustion", doctors have said. . . #VladaDzyuba, from #Russia, was on a three-month assignment in China after being recruited by an agency.According to reports she was on a "slave labour" contract without medical insurance.She had been taking part in a gruelling 13-hour #Asian #fashion show in #Shanghai when she collapsed and fell into a coma. . . She never regained consciousness, dying two days later, say reports.A preliminary post-mortem exam concluded the cause of death was meningitis made worse by "utter exhaustion". . . #Moscow is to demand explanations over the conditions in which the Vlada was kept in Shanghai after she was recruited on a contract which involved her missing #school in her home city Perm, in the Urals. . . She had been prominent at this month's prestigious Shanghai Fashion Week.The girl's temperature soared as she was about the go on the catwalk, it has emerged. "Minutes later she collapsed and was unconscious," reported The #Siberian Times." . . An ambulance was called but she died on Friday after two days in a coma."The preliminary cause of death is meningitis compounded by severe exhaustion." Her distraught #mother Oksana wept: "She was calling me, saying 'Mama, I am so tired. I so much want to sleep'. "It must have been the very beginning of the illness. . . "And then her temperature shot up."I didn't sleep myself and was calling her constantly, begging her to go to hospital." . . The mother - who also has a young baby - sought a visa to be with her daughter but could not get it before her child died. . . The head of the Perm modelling agency behind her trip, Elvira Zaitseva, said: "No-one expected it to lead to such consequences."We are now reaping what we have sown." The Siberian Times #model#modeling#sad#died#russianmodel#teenmodel#crying

Ein Beitrag geteilt von Mongolian Models 🇲🇳 (@mongolmodel) am

Dsjuba starb weniger als zwei Wochen vor ihrem 15. Geburtstag. In China dürfen auch Jugendliche, die jünger als 16 Jahre alt sind, in bestimmten Branchen eingestellt werden, wenn sie eine offizielle Erlaubnis haben. Viele westliche Models in China kommen aus der ehemaligen Sowjetunion und wollen in der harten Modebranche Karriere machen.

AFP

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fürstin Charlène von Monaco: Palast verkündet traurige Nachricht
Welt

Fürstin Charlène von Monaco: Palast verkündet traurige Nachricht

Charlène von Monaco sorgt weiterhin für Schlagzeilen. Fans sorgen sich um die Gesundheit der Fürstin – der Palast gibt eine traurige Nachricht bekannt.
Fürstin Charlène von Monaco: Palast verkündet traurige Nachricht
Weltraum-Kurztrip von Jeff Bezos: Twitter-User überschütten Amazon-Gründer mit Spott und Hohn
Welt

Weltraum-Kurztrip von Jeff Bezos: Twitter-User überschütten Amazon-Gründer mit Spott und Hohn

Amazon-Gründer Jeff Bezos startet nach Konkurrent Richard Branson ins Weltall und geht mit einer außergewöhnlichen Besatzung auf Rekordjagd. Der Live-Ticker.
Weltraum-Kurztrip von Jeff Bezos: Twitter-User überschütten Amazon-Gründer mit Spott und Hohn
Österreich: Deutsches Rentner-Ehepaar fährt mit Auto in Almabtrieb - Sechs Personen zum Teil schwer verletzt
Welt

Österreich: Deutsches Rentner-Ehepaar fährt mit Auto in Almabtrieb - Sechs Personen zum Teil schwer verletzt

Ein deutsches Rentner-Ehepaar stürzt mit dem Auto in Tirol einen Abhang hinunter. Vier Menschen werden schwer verletzt, eine Person von einer Kuh niedergeschlagen.
Österreich: Deutsches Rentner-Ehepaar fährt mit Auto in Almabtrieb - Sechs Personen zum Teil schwer verletzt
Fallende Blätter im Herbst: Laub lässt Erde schneller drehen
Welt

Fallende Blätter im Herbst: Laub lässt Erde schneller drehen

Kaum zu glauben, aber wahr: Wenn auf der Nordhalbkugel Herbst ist, rotiert die Erde schneller. Der Grund für dieses Phänomen sind die herabfallenden Blätter.
Fallende Blätter im Herbst: Laub lässt Erde schneller drehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.