Laut zwei Umfragen

Mehrheit der Deutschen geht Weihnachten nicht in die Kirche

Wird festlich geschmückt: Die Kirchen werden zu Weihnachten wohl nicht mehr ganz so voll sein wie früher.
+
Wird festlich geschmückt: Die Kirchen werden zu Weihnachten wohl nicht mehr ganz so voll sein wie früher.

München - Weihnachten und der Gang in die Kirche gehören offenbar nicht mehr zusammen. Laut verschiedener Umfragen lassen viele Deutsche den Gottesdienst-Besuch sausen.

Eine Mehrheit der Bundesbürger wird an den Weihnachtsfeiertagen wohl nicht in die Kirche gehen. Das geht aus zwei Umfragen hervor, die das NachrichtenmagazinFocus und die Bild am Samstag veröffentlichten. Der Erhebung für den Focus zufolge planen 46 Prozent der Deutschen den Besuch eines Gottesdienstes an den Feiertagen, 53 Prozent würden dagegen nicht in die Kirche gehen.

Die Umfrage für die Bild kommt zu dem Ergebnis, dass sogar nur jeder vierte Deutsche (24 Prozent) in diesem Jahr einen Weihnachtsgottesdienst besuchen will. Jeder Zweite (52 Prozent) gehe definitiv nicht in die Kirche, die restlichen Befragten machten keine Angaben.

Vier von zehn Katholiken (39 Prozent), jeder dritte evangelisch-landeskirchliche Christ (33 Prozent) und 56 Prozent der evangelisch-freikirchlichen Christen würden den Weihnachtsgottesdienst besuchen. Unterschiede bei den weihnachtlichen Kirchgängern gibt es laut "Bild" auch zwischen Ost und West: Jeder vierte Westdeutsche (26 Prozent) gehe Weihnachten in die Kirche, aber nur jeder fünfte Ostdeutsche (19 Prozent).

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Prozess zu Sechsfach-Mord in Rot am See: Hass-Schreiben des Täters schockiert

In Rot am See im Kreis Schwäbisch Hall erschoss ein Mann sechs Angehörige. Ein Schreiben des Angeklagten zeigt, wie groß der Hass gegen seine Mutter wirklich war.
Prozess zu Sechsfach-Mord in Rot am See: Hass-Schreiben des Täters schockiert

Zugunglück: Tote und Verletzte im tschechischen Grenzgebiet

Zwei Züge sind unterwegs zwischen Sachsen und Tschechien, als sie auf eingleisiger Strecke frontal zustammenstoßen. Die Unglücksstelle mitten im Erzgebirge ist nur …
Zugunglück: Tote und Verletzte im tschechischen Grenzgebiet

Radfahrer von Auto erfasst – Tödlicher Unfall auf der Landstraße

Ein Fahrradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der L 3095 zwischen Eppertshausen und Münster am frühen Abend gestorben.
Radfahrer von Auto erfasst – Tödlicher Unfall auf der Landstraße

Ärzte-Initiative gegen Maskenpflicht: Deutsche Mediziner stellen offenbar ungeprüft Atteste - „Das ist kriminell“

Eine Gruppe von Ärzten erstellt Atteste gegen das Tragen eines Mundschutzes - und hebeln so womöglich gültige Regeln und den Corona-Schutz aus.
Ärzte-Initiative gegen Maskenpflicht: Deutsche Mediziner stellen offenbar ungeprüft Atteste - „Das ist kriminell“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.