Plötzlich aufgetaucht

Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken

Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 

Brasilien - Ein unglaubliches Naturspektakel war am Donnerstagabend im Südosten von Brasilien zu beobachten. So schön die Wolke auch war, so versetzte sie zunächst viele Menschen in Angst und Panik. 

Denn die Wolke, die sich über der brasilianischen Stadt Teixeira de Freitas bildete, macht einen gefährlichen Eindruck. Viele erinnerte die Formation der Wolken an den Beginn eines Tornados. Andere dachten, dass es ein Meteorit sei, der auf die Erde herabfallen würde. 

Später stellte sich erst heraus, dass es Staubwolken waren. Sie wurden durch das abendliche Sonnenlicht rot gefärbt und bildeten damit ein harmloses Naturspektakel. 

pro

Rubriklistenbild: © Screenshot @joaopaulodemolay/ Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Frauen schreien in Panik, Gäste verlassen ihre Tische: Im bekannten MTZ-Eiscafé "Tiziano" ist es zu einer wüsten Schlägerei gekommen. Dabei waren auch Waffen im Einsatz.
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus

Die Polizei wird zu einem Einsatz mit einem riesigen Greifvogel gerufen - Jetzt haben die Beamten die Fotos des ungewöhnlichen Notrufs veröffentlicht.
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus

Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Cannabis-Konsument darf nicht Polizist werden

Berlin (dpa) - Wer das Rauschgift Marihuana raucht oder andere Cannabisprodukte konsumiert, darf in Berlin nicht Polizist werden. Das entschied das Verwaltungsgericht, …
Cannabis-Konsument darf nicht Polizist werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.