Plötzlich aufgetaucht

Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken

Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 

Brasilien - Ein unglaubliches Naturspektakel war am Donnerstagabend im Südosten von Brasilien zu beobachten. So schön die Wolke auch war, so versetzte sie zunächst viele Menschen in Angst und Panik. 

Denn die Wolke, die sich über der brasilianischen Stadt Teixeira de Freitas bildete, macht einen gefährlichen Eindruck. Viele erinnerte die Formation der Wolken an den Beginn eines Tornados. Andere dachten, dass es ein Meteorit sei, der auf die Erde herabfallen würde. 

Später stellte sich erst heraus, dass es Staubwolken waren. Sie wurden durch das abendliche Sonnenlicht rot gefärbt und bildeten damit ein harmloses Naturspektakel. 

pro

Rubriklistenbild: © Screenshot @joaopaulodemolay/ Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag

Grauer Himmel, Regen und Joachim Herrmann auf der Wiesnwache: So verlief der fünfte Tag des Oktoberfestes in München. Sehen Sie hier die Eindrücke in Bildern.
Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico

Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico

Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan

Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan

Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus

Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.