Situation eskaliert

Bei Einschulung: Verfeindete Familien gehen aufeinander los - der Auslöser macht fassungslos

+
Bei einer Einschulung ist es in einer Grundschule in Unna (NRW) zu einer heftigen Schlägerei gekommen (Symbolfoto).

Diese Erstklässler werden ihren ersten Schultag wohl so schnell nicht vergessen. Bei ihrer Einschulung musste die Polizei einschreiten. Angehörige prügelten sich. 

Kamen - Es sollte ein ganz besonderer Tag im Leben von 73 Kindern sein: Die Feierlichkeiten zur Einschulung an der Friedrich-Ebert-Grundschule in Unna (NRW) am Donnerstag (29. August). Doch zum Ende der Zeremonie kam es in der Sporthalle der Schule zu einer handfesten Schlägerei, teilt die Polizei Unna mit.

Zwei verfeindete Familien türkischer Herkunft gingen gegen 10.40 Uhr aufeinander los, so die Polizei. Mit in der Sporthalle vorgefundenen Gegenständen, wie Slalomstangen und Turnstäben attackierten sich sieben Angehörige. 

Unna/NRW: Schlägerei bei Einschulung - drei Personen im Krankenhaus

Als die Polizei in der Schule eintraf, war die Schlägerei jedoch bereits vorbei. Drei Personen waren verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Auslöser für den Streit, muss wohl ein Foto gewesen sein. „Irgendjemand hat wohl ein Foto gemacht, das anderen nicht passte“, sagte eine Polizeisprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Doch der genaue Hintergrund sei nach Angaben der Polizei noch unklar.

Die Polizei habe ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. 

Das Fotografieren bei der Einschulung wurde in den vergangenen Wochen heftig diskutiert. Einige Schulen haben ein Foto-Verbot erlassen und schränken das Fotografieren auf Schulfeiern oder anderen Anlässen. „Das ist doch Irrsinn!“ - finden einige betroffene Eltern in Sachsen-Anhalt.

Für Aufsehen sorgte zuletzt auch eine Grundschule in Rostock. Dort biss eine Schülerin (7) ihre Lehrerin krankenhausreif.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Wegen der schnellen Ausbreitung des neuartigen Coronavirus wird das öffentliche Leben in Niedersachsen weiter runtergefahren. Seit einer Allgemeinverfügung sind auch …
Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Zweifel an RKI-Todeszahlen: Gibt es in Wahrheit viel weniger Corona-Tote in Deutschland?

In Deutschland sind bereits weit über 1000 Menschen an den Folgen des Coronavirus gestorben. Doch stimmt diese Rechnung überhaupt? Doch ist die Wahrheit ganz anders? 
Zweifel an RKI-Todeszahlen: Gibt es in Wahrheit viel weniger Corona-Tote in Deutschland?

Coronavirus: Hoffnungsschimmer in Österreich - Minister warnt dennoch: „Ziele absolut noch nicht erreicht“

Das Coronavirus breitet sich in Österreich mittlerweile langsamer aus - aber die Krise ist noch lange nicht überstanden. Die aktuellen Entwicklungen im News-Ticker. 
Coronavirus: Hoffnungsschimmer in Österreich - Minister warnt dennoch: „Ziele absolut noch nicht erreicht“

Österreich: Anstieg bei Genesenen höher als Neuinfektionen

Weltweit kämpfen die Menschen gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus. Eine vergleichweise gute Nachricht kommt nun aus Österreich.
Österreich: Anstieg bei Genesenen höher als Neuinfektionen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.