Unwetter in Deutschland

Nach Starkregen Kennzeichen angespült - Polizei startet dringenden Aufruf

KFZ-Kennzeichen nach Starkregen in NRW angespült - Polizei sucht Besitzer.
+
KFZ-Kennzeichen nach Starkregen in NRW angespült - Polizei sucht Besitzer.

Unwetter haben am Donnerstag über Deutschland gewütet. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kurioses Treibgut nach den Fluten gefunden.

Bochum - Kräftiger Starkregen und Unwetter* tobte am Donnerstagabend (8. Juli) in Teilen Deutschlands. Straßen wurden überflutet und Keller liefen voll. Ein Autobahnabschnitt der A42 in Nordrhein-Westfalen (NRW) ist sogar komplett abgesoffen*. Menschen steckten in ihren Autos fest.

Es klingt bizarr, doch in Wanne-Eickel (NRW) sind Kennzeichen angespült worden. Die Polizei bittet Besitzerinnen oder Besitzer ihre Nummernschilder abzuholen. Aktuell lagern dort 25 Kennzeichen aus Herne, Recklinghausen, Gladbeck, Gelsenkirchen, Oberhausen, Unna, Dortmund und anderen Städten. Auch jeweils ein Exemplar aus Hamburg, Neustadt an der Aisch (Bayern) und eines aus Katowice (Polen) sind dabei.

Kennzeichen angespült - Polizei erklärt das kuriose Treibgut

„Alle Kennzeichen haben sich offenbar infolge überfluteter Straßen aus der Halterung gelöst und sind einsam in den „Fluten“ davongetrieben“, teilt die Polizei am Freitag mit. Nachdem das Wasser abgelaufen war, habe die Polizei die Kennzeichen während verschiedener Einsätze in Wanne-Eickel von der Straße aufgesammelt.

Bevor die Kennzeichen kommende Woche dem städtischen Fundbüro übergeben werden, haben die Besitzerinnen und Besitzer die Möglichkeit, sie auf der Wache abzuholen. Kontakt unter 02325 960-3721. Das Wetter in Deutschland bleibt schlecht*. Es ist weiter mit kräftigen Regen und Gewittern zu rechnen. (ml) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Krieg im Jemen: Mindestens 70 Tote nach Luftangriff
Welt

Krieg im Jemen: Mindestens 70 Tote nach Luftangriff

Im Bürgerkriegsland Jemen sind bei einem saudischen Luftangriff auf die Stadt Sanaa Dutzende Menschen getötet worden.
Krieg im Jemen: Mindestens 70 Tote nach Luftangriff

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.