„Bahahaha!! Das ist lustig“

Schnorchel-Foto führt in die Irre - Was erkennen Sie hier?

Optische Täuschung
+
Na, wie viele Menschen sind hier zu sehen?

Ein Schnorchel-Foto hat das Netz erobert - denn es ist eine fiese optische Täuschung. Was sehen Sie darauf?

  • Ein Schnorchel-Foto geht im Netz viral.
  • Viele sehen darauf zwei Menschen.
  • Doch das Gehirn spielt den Betrachtern einen Streich.

München - Dieses Gehirn! Manchmal passt viel zu wenig rein, und man vergisst Dinge, an die man sich erinnern möchte. Oder umgekehrt. Und nicht selten spielt es einem einen Streich. Stichwort optische Täuschungen. Ein Mauer-Foto ging deswegen schon vor geraumer Zeit viral. Zum Jahreswechsel 2020 tat es ihm nun diese Schnorchel-Aufnahme gleich.

Ein Twitter-Nutzer namens Jon Stone hat das Foto gepostet - ob er der Erste war, der das Bild veröffentlicht hat, bleibt unklar. 177 Retweets sammelte er bis Mitte Januar. Über ein Posting auf der Facebook-Seite „Shut The Front Door“ nahm die Verbreitung dann neue Fahrt auf - in den ersten 20 Stunden kam es schon zu 2.700 Teilungen.

Optische Täuschung: „Ich dachte, da seien zwei Leute auf diesem Foto“

Wieso das Ganze? „Ich dachte, da seien zwei Leute auf diesem Foto“, heißt es bei beiden Postings. Ist doch auch so, oder? Rechts eine Person mit Tauchermaske und Schnorchel. Und links stürzt sich ein Mann mit Strubbel-Frisur mit den Armen voraus in die Fluten.

Von wegen!

Es handelt sich um eine optische Täuschung. Es ist nur EIN Mensch auf dem Foto abgebildet, wahrscheinlich eine Frau. Sie hält ihre Hand ausgestreckt, darauf einen Seeigel oder ein anderes Tier oder eine Pflanze. Der Schatten und die Handhaltung lässt es aber wie einen anderen Menschen wirken. Oder haben Sie es gleich durchschaut?

Video: Optische Täuschungen gab es schon vor der Fotographie

„Bahahaha!! Das ist lustig!“: Foto führt Betrachter in die Irre

Viele Betrachter jedenfalls sind erst mal auf der falschen Fährte (wie bei diesem Zahlen-Rätsel auch). „Ich musste in die Kommentare schauen, um es zu finden“, heißt es. „Es hat mich nur etwa einen Monat gekostet, um es rauszufinden, lol“ ebenso. „Bahahaha!! Das ist lustig!“, schreibt eine weitere Nutzerin. „Ich brauchte viiiiiiiel zuu lange“ eine andere.

Auch die vermeintlich öligen Beine auf einem anderen Foto verwirrten die Nutzer. Ebenso wie die Aufnahme eines Bikini-Trios in einer Tankstelle. Und auf diesem heißen Catwoman-Foto stimmt doch auch was nicht?!

Keine optische Täuschung ist dagegen ein Fund bei Google Maps, denn dort sieht man ein bereits ausgestorbenes Tier, das durch die Straßen spaziert.

Es sieht wie eine Alltagsszene aus: Ein Wohngebiet im Sommer. Doch über Street View von Google Maps machte ein User dort eine irritierende Entdeckung

Im Internet ist das Foto von einem Hund aufgetaucht, dessen Bein ewig lang zu sein scheint. Erst bei genauerem Hinsehen erkennt man: Es handelt sich dabei um ein einfaches Phänomen.

Weitere kuriose Entdeckung auf Google Maps: Vor der japanischen Küste spielen sich seltsame Dinge ab

Das Foto einer Mülltonne (!) begeistert Reddit-Nutzer - Achtung, Ihr Hirn wird staunen. Ebenso wie dieses Katzen-Foto. Schwebt das Tier wirklich?

lin

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tränengas bei Protesten gegen Regierung in Beirut

Bei den Aufräumarbeiten nach der verheerenden Explosion von Beirut fühlen sich die Menschen im Libanon allein gelassen. Eine Protestkundgebung gegen die Regierung hat …
Tränengas bei Protesten gegen Regierung in Beirut

Tropennächte kommen - so gefährlich ist die nächtliche Hitze für die Gesundheit

Die Hitze legt sich aktuell wie ein Schleier über Deutschland. Jetzt folgt die nächste Eskalationsstufe: Tropennächte. Experten warnen bestimmte Orte.
Tropennächte kommen - so gefährlich ist die nächtliche Hitze für die Gesundheit

Zweite Corona-Welle: Virologe Christian Drosten äußert sich erstmals wieder - „Wir laufen Gefahr ...“

Virologe Christian Drosten meldet sich mit Einschätzungen zu einer zweiten Welle zurück - und erklärt, wie seiner Meinung nach ein zweiter Lockdown vermieden werden kann.
Zweite Corona-Welle: Virologe Christian Drosten äußert sich erstmals wieder - „Wir laufen Gefahr ...“

Durchbruch gelungen! Forscher entdecken jetzt Ursprung des neuartigen Coronavirus - und haben nun wichtige Forderung

In einer Studie hat ein internationales Forschungsteam den Ursprung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 ausgemacht. Tiere tragen es seit vielen Jahren in sich. 
Durchbruch gelungen! Forscher entdecken jetzt Ursprung des neuartigen Coronavirus - und haben nun wichtige Forderung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.