Warnung vor "Straßenkäufen"

US-Behörden untersuchen Erkrankungen durch E-Zigaretten

+
Kann der Gebrauch von E-Zigaretten zu schweren Lungenerkrankungen führen? Foto: Lisa Ducret

Atlanta (dpa) - Die US-Gesundheitsbehörde CDC untersucht, ob der Gebrauch von E-Zigaretten zu schweren Lungenerkrankungen geführt hat.

Zusammen mit der Arzneimittelaufsicht FDA suche man mehr Informationen darüber, ob es Zusammenhänge zwischen insgesamt 215 Erkrankungen und einzelnen Produkten oder Substanzen gebe, teilten beide Behörden in einer gemeinsamen Erklärung mit. Bisher sei ein solcher Zusammenhang nicht bewiesen, in vielen Fällen hätten Patienten jedoch den E-Zigaretten die Cannabis-Substanzen THC oder CBD zugesetzt.

Am 22. August war den Gesundheitsministerium im Bundesstaat Illinois zudem der Tod eines Erwachsenen gemeldet worden, der zuvor eine solche Zigarette benutzt hatte und laut Ministerium mit "einer schweren, ungeklärten Atemwegserkrankung ins Krankenhaus eingeliefert worden war." Bisher sei unbekannt, ob dieser Fall und die Hunderten Erkrankungen auf eine gemeinsame Ursache zurückgeführt werden könnten.

Außerdem warnten CDC und FDA am Freitag vor dem Kauf und Gebrauch von nachträglich veränderten Vaping-Geräten und den "Liquids" genannten Flüssigkeiten auf der Straße. Stattdessen sollten nur vom Hersteller verkaufte Produkte genutzt werden. Konsumenten sollten den Liquids keine eigenen Stoffe hinzufügen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schrecklicher Arbeitsunfall: Mann wird zwischen Hebebühne und Betonträger zerquetscht

Schlimmer Arbeitsunfall mit tödlichem Ausgang in Paderborn: Ein Arbeiter wurde zwischen der Kanzel einer Hebebühne und einem Betonträger totgedrückt.
Schrecklicher Arbeitsunfall: Mann wird zwischen Hebebühne und Betonträger zerquetscht

Kraftwerk Datteln 4 nimmt bei Umweltschützern Stelle des Hambacher Forstes ein

Die Polizei rechnet mit weiteren Protesten von Fridays-for-future zum Kraftwerk Datteln 4, ähnlich wie beim Hambacher Forst. 
Kraftwerk Datteln 4 nimmt bei Umweltschützern Stelle des Hambacher Forstes ein

Coronavirus in Göttingen: 10 Verdachtsfälle in Niedersachsen  

Coronavirus in Göttingen: An der Universitätsmedizin (UMG) wurden zwei Verdachtsfälle des Virus aus Wuhan registriert. Insgesamt gibt es 10 Verdachtsfälle in …
Coronavirus in Göttingen: 10 Verdachtsfälle in Niedersachsen  

Coronavirus: Mann (33) im Landkreis Starnberg infiziert - Flughafen München warnt Passagiere

Die deutschlandweit erste Infektion mit dem Coronavirus wurde offiziell bestätigt. Über den Fall im Landkreis Starnberg wurde in einer eigens einberufenen …
Coronavirus: Mann (33) im Landkreis Starnberg infiziert - Flughafen München warnt Passagiere

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.