XXL-Barsch

Junger Angler präsentiert Fang seines Lebens: Nach dem Foto zeigt er unerwartete Reaktion

+
Ein sieben Pfund schwerer Barsch: Seinen „persönlich besten Fang“ präsentiert der kleine Angler Kemari stolz.

Nachwuchs-Angler Kemari Cooper hat einen 3,5-Kilo schweren Barsch aus dem Wasser gezogen. Was der Junge nach dem Fang seines Lebens macht, sorgt für große Überraschung.

  • Kemari Cooper aus Florida hat einen 3,5-Kilo schweren Barsch aus dem Wasser gezogen.
  • Wie der Junge, nach seinem „persönlich besten Fang“ reagiert, sorgt für große Überraschung.
  • Ein herzerwärmendes Video des Nachwuchs-Anglers wurde bereits millionenfach angeklickt. 

Quincy - Diesen Fang wird der kleine Kemari Cooper aus Quincy im US-Bundesstaat Florida so schnell nicht mehr vergessen. Der Junge zog am vergangenen Sonntag einen sieben Pfund (umgerechnet 3,5 Kilo) schweren Barsch aus dem Wasser. Freudestrahlend und voller Stolz hält Kemari den dicken Fisch in die Kamera seines Vaters, der den „persönlich besten Fang“ seines Sprösslings filmte.

Das Video, das vom lokalen Nachrichten-Portal „News4JAX“ auf Twitter geteilt wurde, haben inzwischen mehr als 13 Millionen User angeklickt. 

Junge angelt 3,5-Kilo-Barsch und überrascht alle mit seiner Reaktion

Kemari sorgt aber nicht nur mit seinem außergewöhnlichen Fang für Begeisterung, sondern vor allem mit seiner Reaktion danach. Denn nachdem er seine Freude ausgekostet hat, entlässt der Junge den Barsch wieder in die Freiheit. „Und jetzt setzen wir dieses Prachtstück wieder zurück ins Wasser“, sagt der Junge und streichelt dem Fisch noch ein paar Mal über den Rücken. „Ab nach Hause mit dir. Ich hoffe, dir geht es bald besser. Eines Tages werden wir uns wiedersehen“, verabschiedet er sich.

Video von kleinem Angler sorgt im Internet für Begeisterung

Im Internet sorgt der herzerwärmende Clip überwiegend für Begeisterung. „Ich liebe dieses Kind“, „Das hat mein Herz berührt“ oder „großartiger Junge“ ist in unzähligen Kommentaren zu lesen.

Video: Riesiger 414 Kilo schwerer Blauer Marlin gefangen

„Unnötige Schmerzen“: Barsch-Fang erntet auch kritische Kommentare

Diese Ansicht teilen nicht alle User, die das Video gesehen haben. Es gibt auch kritische Stimmen. Einige finden, der Junge hätte den Barsch erst gar nicht fangen und ihm so unnötige Schmerzen ersparen sollen. „Ein Junge steckt einem Fisch einen Haken ins Gesicht und erstickt ihn grundlos und wir loben das?“ fragt ein anderer.  „Ich habe kein Problem damit, wenn Fische zum Verzehr geangelt werden. Aber ihnen nur zum Spaß Schmerzen zufügen? Das kann ich nicht befürworten“, ist in einem weiteren Kommentar zu lesen.

Keinen leckeren Speisefisch, sondern eine unheimliche Kreatur hat ein Angler im US-amerikanischen Atlanta aus dem Wasser gezogen - und die war nicht ungefährlich. In Indonesien rätselten Experten über ein Meer-Monster, wie Merkur.de* berichtet.

*Merkur.de ist Teil des Ippen-Zentralredaktionsnetzwerks

va

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lotto-Millionärin mittlerweile noch reicher - dank Fotos, die noch heißer sind als dieses

Statt sich auf ihren Lorbeeren oder besser Geldscheinen auszuruhen, hat eine Lotto-Gewinnerin nun einen skurrilen Weg entdeckt, um ihr Vermögen weiter zu vergrößern. 
Lotto-Millionärin mittlerweile noch reicher - dank Fotos, die noch heißer sind als dieses

Bestens verstecktes Detail auf Foto: Kaum jemand erkennt, wer sich hier versteckt

Im Internet werden allerhand Fotos geteilt. Bei diesem Bild müssen die Internetuser aber zweimal hinsehen, um das unglaubliche Detail zu erkennen.
Bestens verstecktes Detail auf Foto: Kaum jemand erkennt, wer sich hier versteckt

Schüsse bei Hochzeitskorso in München? Spezialkräfte rücken aus - unangenehmes Erlebnis für Braut 

Mit Spezialkräften hat die Polizei in München einen Hochzeitskorso überprüft. Zuvor hatte ein Anwohner Schüsse gemeldet.
Schüsse bei Hochzeitskorso in München? Spezialkräfte rücken aus - unangenehmes Erlebnis für Braut 

Nach Auftritt von Rap-Stars: Polizei massiv bedroht - „Wir stechen euch ab, Scheißbullen!“

Beim Rapkonzert von RAF Camora und Bonez MC in München waren viele Beamte im Einsatz. Es kam auch zu zwei Festnahmen. Daraufhin wurden die Beamten massiv bedroht.
Nach Auftritt von Rap-Stars: Polizei massiv bedroht - „Wir stechen euch ab, Scheißbullen!“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.