Zwei Kinder tot

USA: Tödliche Karambolage mit geklautem Polizeiauto

+
Bei einer schweren Karambolage sind in Dayton mindestens zwei Kinder ums Leben gekommen. Foto: Amelia Robinson/Dayton Daily News/AP

Washington/Dayton (dpa) - Bei einer schweren Karambolage mit einem gestohlenen Polizeiwagen sind in Dayton im US-Bundesstaat Ohio mindestens zwei Kinder ums Leben gekommen.

Die Polizei in Dayton teilte mit, ein Verdächtiger sei am Montagabend in einem gestohlenen Polizeiauto mit einer Geschwindigkeit von gut 150 Kilometern pro Stunde bei Rot über eine Kreuzung gefahren und habe so den Unfall verursacht, in den mehrere Fahrzeuge verwickelt wurden. In einem der betroffenen Wagen saßen laut Polizei ein Erwachsener und sieben Kinder. Zwei der Kinder seien ums Leben gekommen, ein drittes sei in einem kritischen Zustand. Mehrere weitere Personen seien verletzt worden.

Auch der Verdächtige sei im Krankenhaus, sei aber in stabilem Zustand, hieß es. Der Mann soll vor dem Unfall eine andere Person mit einem Messer verletzt haben. Danach sei er ersten Ermittlungen zufolge zunächst in seinem eigenen Wagen davongefahren, dann während der Fahrt von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Als Polizisten zu dieser ersten Unfallstelle kamen, habe er den Polizeiwagen gestohlen und sei geflüchtet. Danach habe er den zweiten, tödlichen Unfall verursacht.

Die Stadt Dayton war vor wenigen Wochen durch eine verheerende Schussattacke in die Schlagzeilen geraten. Anfang August hatte ein Schütze dort neun Menschen getötet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Zahl der Toten in Italien steigt rasant - Gesundheitsminister mit eindeutigem Statement 

Coronavirus: Die Zahl der infizierten Personen in Italien steigt rasant an, elf Personen sterben an dem Virus. Die Grenzen sollen bislang nicht geschlossen werden. 
Coronavirus: Zahl der Toten in Italien steigt rasant - Gesundheitsminister mit eindeutigem Statement 

Coronavirus: Massenhaft Neuinfektionen - wohl erster Fall in Brasilien registriert

Weltweit spitzt sich die Lage angesichts des Coronavirus SARS-CoV-2 zu. Südkorea und der Iran kämpfen mit einem Ausbruch. Nun gab es wohl den ersten Fall in Brasilien.
Coronavirus: Massenhaft Neuinfektionen - wohl erster Fall in Brasilien registriert

Motiv des Tatverdächtigen in Volkmarsen weiter unbekannt

Die Ermittlungen nach der Gewalttat in Nordhessen mit mehr als 60 Verletzten laufen auf Hochtouren. Gegen den Tatverdächtigen ist Haftbefehl wegen Mordversuchs erlassen …
Motiv des Tatverdächtigen in Volkmarsen weiter unbekannt

Nach Ausbruch in Italien: Droht für Bayern Gefahr durch Faschingswoche?

Nach dem Coronavirus-Ausbruch in Italien wappnet sich auch Bayern für mögliche neue Fälle. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Reisenden.
Nach Ausbruch in Italien: Droht für Bayern Gefahr durch Faschingswoche?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.