Giftpilze schuld?

Frau isst in Nobelrestaurant von deutschem Sterne-Koch - wenig später ist sie tot

+
Im Restaurant „Riff“ in Valencia war eine Frau essen - wenig später war sie tot.

Sie wollte bloß Geburtstag feiern, jetzt ist eine 46-Jährige tot. Möglicherweise kostete sie ein Luxusmenü das Leben.

Valencia - Tragisches Unglück in Valencia: Eine Frau ist kurz nach dem Besuch eines Nobelrestaurants in Valencia verstorben. Möglicherweise ist eine Lebensmittelvergiftung daran schuld. Das Restaurant „Riff“ wird vom deutschen Koch Bernd Knöller geleitet. Das Haus ist seit zehn Jahren durchgehend mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Valencia: Frau isst in Nobelrestaurant „Riff“ - wenig später ist sie tot!

Nach Behördenangaben starb die 46-Jährige am Sonntag, kurz zuvor war sie mit ihrem Mann und dem zwölf Jahre alten Sohn im „Riff“ essen. Offenbar erlitten auch die beiden übrigen Familienmitglieder eine Lebensmittelvergiftung. Das zuständige Gesundheitsamt hatte mehr als 70 weitere Gäste befragt, die das Restaurant vor dem tragischen Todesfall besucht hatten. Das Ergebnis: 29 von ihnen klagten ebenfalls über Beschwerden, allerdings sei es in den allermeisten Fällen bei Übelkeit geblieben. Die spanische Justiz ermittelt inzwischen. 

Nobelrestaurant „Riff“ in Valencia: Es sollte ein schöner Geburtstag werden

Wie bild.de berichtet, war die Familie im „Riff“, um den Geburtstag des Vaters zu feiern. Die Frau habe am Samstag ein 200-Euro-Menü inklusive Weinbegleitung zu sich genommen, anschließend hätten sie Krämpfe, Übelkeit und Erbrechen heimgesucht. Bernd Knöller habe das Restaurant vorsorglich geschlossen. Am Sonntag starb die Frau. Jetzt ermittelt ein spanisches Gericht. Spanische Medien spekulieren, dass statt Morcheln Giftpilze in dem Menü gewesen sein könnten.

Mittlerweile hat sich auch der deutsche Koch zu Wort gemeldet. In einem Statement heißt es: „Ich möchte mein tiefes Bedauern über das Geschehene äußern. Ich habe entschieden, das Restaurant zu schließen, bis die Ursachen geklärt sind und der Betrieb ohne Gefahr für Personal und Kunden wieder gewährleistet ist.“

Das könnte Sie auch interessieren: Beliebter TV-Kandidat Uli stirbt kurz nach Ausstrahlung bei Unfall - „Er war immer für Freunde da“

Matthias Hoffmann

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verwirrung um Flugzeugabsturz: Suche nach Wrack unter extremen Bedingungen - Retter in großer Gefahr

Große Sorge im Berchtesgadener Land: Offenbar ist dort am Donnerstag ein Flugzeug abgestürzt. Die Suche in unwegsamen Gelände läuft.
Verwirrung um Flugzeugabsturz: Suche nach Wrack unter extremen Bedingungen - Retter in großer Gefahr

Brandneuer Sender kommt - Es ist der erste seiner Art seit 16 Jahren

In Österreich geht ein neuer Radio-Sender an den Start. Es ist der erste seiner Art seit sage und schreibe 16 Jahren.
Brandneuer Sender kommt - Es ist der erste seiner Art seit 16 Jahren

Fall nach 19 Jahren gelöst: Sterbliche Überreste gefunden - das geschah mit Filiz 

Seit 19 Jahre galt Filiz Fricker aus Niedereschach als vermisst, nun wurden sterbliche Überreste der jungen Frau gefunden. Das Rätsel scheint damit gelöst. 
Fall nach 19 Jahren gelöst: Sterbliche Überreste gefunden - das geschah mit Filiz 

Unbekannter schlitzt Pferd den Hals auf - Polizei stellt wichtige Frage

Irre Bluttat bei Darmstadt: Eine Stute liegt auf einer Pferdekoppel mit aufgeschlitztem Hals - die Polizei hat einen dunklen Verdacht.
Unbekannter schlitzt Pferd den Hals auf - Polizei stellt wichtige Frage

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.