Weitere Opfer befürchtet

Haus explodiert: Mindestens fünf Tote in Leicester

Rettungskräfte suchen nach der Explosion eines zweigeschossigen Gebäudes nach weiteren Opfern. Foto: Joe Giddens/PA Wire
1 von 7
Rettungskräfte suchen nach der Explosion eines zweigeschossigen Gebäudes nach weiteren Opfern. Foto: Joe Giddens/PA Wire
Bei dem Einsturz eines zweigeschossigen Gebäudes in der mittelenglischen Stadt Leicester sind vier Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Foto: Aaron Chown/PA Wire
2 von 7
Bei dem Einsturz eines zweigeschossigen Gebäudes in der mittelenglischen Stadt Leicester sind vier Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Foto: Aaron Chown/PA Wire
Das Gebäude sei "wie ein Kartenhaus" in sich zusammengefallen, berichteten Feuerwehrleute. Foto: Aaron Chown/PA Wire
3 von 7
Das Gebäude sei "wie ein Kartenhaus" in sich zusammengefallen, berichteten Feuerwehrleute. Foto: Aaron Chown/PA Wire
"Gegenwärtig gibt es keinen Hinweis darauf, dass dies mit Terrorismus zu hat", sagt ein Polizeisprecher. Foto: Aaron Chown/PA Wire
4 von 7
"Gegenwärtig gibt es keinen Hinweis darauf, dass dies mit Terrorismus zu hat", sagt ein Polizeisprecher. Foto: Aaron Chown/PA Wire
Die umliegenden Häuser wurden aus Sicherheitsgründen vorübergehend evakuiert. Foto: Aaron Chown/PA Wire
5 von 7
Die umliegenden Häuser wurden aus Sicherheitsgründen vorübergehend evakuiert. Foto: Aaron Chown/PA Wire
Die Polizei sprach von einem "schweren Vorfall" und rief die Bevölkerung auf, das betreffende Gebiet nahe der Innenstadt zu meiden. Foto. Gem News/AP Foto: Uncredited
6 von 7
Die Polizei sprach von einem "schweren Vorfall" und rief die Bevölkerung auf, das betreffende Gebiet nahe der Innenstadt zu meiden. Foto. Gem News/AP Foto: Uncredited
Einsatzkräfte durchsuchen die Trümmer, um mögliche Hinweise auf die Ursache des Unglücks zu finden. Foto: Aaron Chown/PA Wire
7 von 7
Einsatzkräfte durchsuchen die Trümmer, um mögliche Hinweise auf die Ursache des Unglücks zu finden. Foto: Aaron Chown/PA Wire

Ein lauter Knall, dann Flammen und dichter Rauch: Mehrere Tote und Verletzte bergen Einsatzkräfte nach einer Hausexplosion in Mittelengland. Es könnten weitere Opfer unter den Trümmern liegen.

Leicester (dpa) - Bei der Explosion eines Hauses im britischen Leicester sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Fünf weitere Personen wurden in ein Krankenhaus gebracht, eine davon mit lebensgefährlichen Verletzungen.

Einsatzkräfte entdeckten das fünfte Todesopfer erst am Montagnachmittag, einen Tag nach der Explosion. Sie wollten weiter nach Menschen unter den Trümmern suchen. In dem Gebäude soll auch ein polnischer Lebensmittelladen gewesen sein.

Die Polizei sprach von einem "schweren Vorfall". Die Ursache der Explosion war zunächst unklar. Nachbarn berichteten über Gasgeruch kurz vor der Explosion, die Polizei warnte aber vor Spekulationen. Anzeichen für einen Terroranschlag gab es zunächst nicht.

Nach Angaben der Feuerwehr gab es auch am Montagnachmittag noch Brandnester im Keller. Im Gebäude habe sich ein Geschäft und darüber eine zweistöckige Wohnung befunden, sagte Shane O'Neill von der Polizei. Nachbarn berichteten, dass dort ein kleiner polnischer Supermarkt gestanden habe. Das Geschäft in der mittelenglischen Stadt sei vermutlich zum Zeitpunkt der Explosion noch geöffnet gewesen.

Augenzeugen hatten über einen lauten Knall und eine heftige Erschütterung am Sonntagabend berichtet. "Die Hälfte des Gebäudes lag auf der Straße", sagte ein Mann, der mit seinem Fahrzeug dort entlang gefahren war. Umstehende Gebäude waren evakuiert worden.

Das Haus sei "wie ein Kartenhaus" in sich zusammengefallen, berichteten Feuerwehrleute. Auf Fotos und Videos waren riesige Flammen zu sehen, die aus einer Lücke in einer Gebäudereihe schlugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus

Die Polizei wird zu einem Einsatz mit einem riesigen Greifvogel gerufen - Jetzt haben die Beamten die Fotos des ungewöhnlichen Notrufs veröffentlicht.
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus

Indonesien: Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab

Ein Mann wird von einem Krokodil getötet. Aus Rache schlachten die Dorfbewohner Hunderte Krokodile ab. Nun ermittelt die Polizei, wer Schuld an dem Massaker hat.
Indonesien: Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab

Frankreich nimmt seine Weltmeister in die Ehrenlegion auf

Präsident Emmanuel Macron will seine frisch gebackenen Weltmeister mit der höchsten französischen Auszeichnung ehren.
Frankreich nimmt seine Weltmeister in die Ehrenlegion auf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.