Vermisst

Hubschrauber auf der Suche nach vermisstem Mann im Einsatz – Erfolg in Steinbruch

Hubschrauber der Polizei Hessen
+
In Grasellenbach nahe Darmstadt suchte die Polizei nach einem vermissten Bewohner eines Pflegeheims (Symbolbild).

Ein 57-jähriger Mann im südhessischen Grasellenbach bei Darmstadt verschwindet. Eine groß angelegte Suche führt die Rettungskräfte in einen Steinbruch.

Update vom Freitag, 05.03.2021, 12.16 Uhr: Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen, die in der Nacht zunächst unterbrochen werden mussten, konnte der vermisste Mann aus Grasellenbach bei Darmstadt zunächst nicht gefunden werden. Bei der Fortsetzung der gemeinsamen Suche von Polizei, Einsatzkräften der Feuerwehr, des THW und der Rettungshundestaffel Bergstraße-Odenwaldkreis waren die Retter dann aber erfolgreich: Der 57-Jährige wurde gegen 10.45 Uhr im Bereich eines Natursteine-Steinbruchs entdeckt.

Der Vermisste aus Grasellenbach bei Darmstadt erlitt nach ersten Erkenntnissen der Polizei keine ernsthaften Verletzungen, war aber unterkühlt. Er wurde zurück in das Pflegeheim gebracht.

Grasellenbach nahe Darmstadt: Mann aus Pflegeheim wird vermisst

Erstmeldung vom Freitag, 05.03.2021, 06.55 Uhr: Grasellenbach – In Grasellenbach im südhessischen Landkreis Bergstraße wird ein Bewohner eines Pflegeheimes vermisst. Die Polizei hat umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet, die bislang jedoch noch zu keinem Erfolg geführt haben.

Seit Donnerstag (04.03.2021) um 15 Uhr wird der 57-jährige Stefan A. vermisst, der im Pflegeheim „Residenz Leben am Wald“ in Grasellenbach nahe Darmstadt lebt. Laut Polizei befindet er sich „möglicherweise in hilfloser Lage und wurde zuletzt im Bereich der Hammelbacher Straße gesehen“.

Grasellenbach nahe Darmstadt: Polizei sucht vermissten Pflegeheimbewohner

Unmittelbar nach dem Verschwinden des 57-Jährigen im südhessischen Grasellenbach bei Darmstadt begannen Polizei und Freiwillige Feuerwehr mit der Suche nach dem Mann. Dabei kamen auch eine Rettungshundestaffel und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Die Polizei beschreibt den Vermissten wie folgt:

  • ca. 1,75 Meter groß
  • ca. 80 Kilogramm schwer
  • blonde Haare mit einer Stirnglatze
  • gekleidet mit einem rötlichen Sweatshirt
  • als auffällig gilt sein „schlurfender Gang“

Hinweise auf den Aufenthaltsort des Mannes nimmt die Polizeistation Waldmichelbach unter der Nummer 06207/ 940520 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (jsc)

Erst vor wenigen Monaten sorgten zwei junge Männer aus Birkenau im Kreis Bergstraße für Aufregung, nachdem sie mehrere Tage lang nicht von einem Zeltausflug zurückkamen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Studie zu Moderna und Biontech überrascht – Nebenwirkungen wie AstraZeneca?

Eine Studie aus Großbritannien liefert neue Erkenntnisse zu Hirnvenenthrombosen im Zusammenhang mit mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna.
Studie zu Moderna und Biontech überrascht – Nebenwirkungen wie AstraZeneca?

Im Herbst vierte Corona-Welle? Virologe Streeck macht im TV harte Prognose

Die Corona-Zahlen gehen langsam zurück - doch ist die Pandemie mit dem Ende der dritten Welle überstanden? Virologe Hendrik Streeck hat dazu eine klare Meinung.
Im Herbst vierte Corona-Welle? Virologe Streeck macht im TV harte Prognose

Reisen in die Niederlande: Welche Regeln gelten aktuell?

Die Niederlande haben die Corona-Maßnahmen gelockert. Reisende aus NRW nutzten das bereits für einen Kurztrip ins Nachbarland. Doch es gibt Regeln zu beachten.
Reisen in die Niederlande: Welche Regeln gelten aktuell?

Friends-Reunion: Erster Trailer und Datum enthüllt

Seit 17 Jahren warten die Fans von „Friends“ auf eine Fortsetzung der beliebten Serie. Nun kommt es endlich zur heißersehnten Reunion.
Friends-Reunion: Erster Trailer und Datum enthüllt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.