Wiederholt abgängig

Seit mehreren Wochen vermisst: 14-Jährige soll sich zuletzt in München aufgehalten haben

Die 14-jährige Maria Cristal Weller wird seit rund drei Wochen vermisst.
+
Die 14-jährige Maria Cristal Weller wird seit rund drei Wochen vermisst.

Die 14-jährige Maria Cristal Weller wird vermisst. Die Polizei sucht nun mit einem Foto nach dem Mädchen, das sich in München aufgehalten haben soll.

  • Die Polizei Ludwigsburg sucht nach einem 14-jährigen Mädchen.
  • Maria Cristal Weller gilt seit rund drei Wochen als vermisst. Nun veröffentlichte die Polizei ein Foto.
  • Die Spuren führen neben München auch nach Frankfurt und Darmstadt.

München - Wo ist  Maria Cristal Weller aus Affalterbach? Mit dieser Frage tritt die Polizei Ludwigsburg nun an die Öffentlichkeit und bittet um Mithilfe. Mit einer Beschreibung und einem Foto erhofft sich die Polizei Details über den Aufenthaltsort des Mädchens.

14-jähriges Mädchen aus Affalterbach vermisst - sie ist wiederholt abgängig

Mit einem Beitrag auf Twitter macht die Polizei Ludwigsburg auf einen Vermisstenfall aufmerksam.

Demnach soll die 14-jährige Maria Cristal Weller aus Affalterbach im Landkreis Ludwigsburg (Baden-Württemberg) seit knapp drei Wochen vermisst sein. Als konkretes Datum ihres Verschwindens nennt die Polizei den 25. April.

Nach Angaben der Polizeistelle Ludwigsburg ist die 14-Jährige 1,52 Meter groß und kräftig. Sie hat einen dunklen Teint, braune Augen sowie braune Haare. Die Vermisste sei schon wiederholt abgängig gewesen. Gründe nennt die Polizei hierfür allerdings nicht. 

Polizei sucht nach vermisstem Mädchen: Eine Spur führt nach München

Polizeilichen Erkenntnissen zufolge soll sich das 14-jährige Mädchen zuletzt in München aufgehalten haben. Aus diesem Grund teilte auch die Polizei München den Fall auf ihrem Twitter-Account: „Unsere Kollegen der Polizei Ludwigsburg benötigen bei der Suche nach einer 14-Jährigen Unterstützung.“

Es sollen jedoch auch Verbindungen nach Frankfurt und nach Darmstadt bestehen. 

Hinweise zum Aufenthaltsort von Maria Cristal Weller nimmt das Kriminalkommissariat Ludwigsburg unter 07141/18-9 entgegen. Auch jede andere Polizeidienststelle nimmt Informationen zu diesem Vermisstenfall an. 

In Nordrhein-Westfalen ist indes das Verschwinden eines Familienvaters unerklärlich. Die Polizei reagierte nun auf einen neuen Hinweis. Wo ist Ariadna aus Wien? Die Schülerin wird seit Mitte Mai vermisst - sie wollte einen unbekannten Mann treffen.

Auch ein Fall aus München sorgt für großes Aufsehen. Eine Mutter und ihre Tochter werden seit Juli vermisst*. Die Staatsanwaltschaft erhob Anklage gegen den Ehemann.

Ein 57-jähriger Münchner gilt seit einer Radtour im Raum Rosenheim* am 5. Mai 2020 als vermisst. Die Polizei veröffentlichte sein Foto.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Geschlossene Schulen und 50.000 Schüler in Quarantäne - Lehrerverband warnt vor Bildungs-Katastrophe

Das Coronavirus bestimmt erneut den Schul-Alltag: 50.000 Schüler befinden sich in Quarantäne. Lässt sich eine flächendeckende Schulschließung noch vermeiden?
Geschlossene Schulen und 50.000 Schüler in Quarantäne - Lehrerverband warnt vor Bildungs-Katastrophe

Positiv getestet: Corona-Infizierter unternimmt mit Familie Stadtbummel samt McDonald‘s-Besuch – dann fliegt er auf

Statt in Quarantäne zu bleiben, unternimmt ein Corona-infizierter Mann mit seiner Familie eine Einkaufstour durch eine Innenstadt. Doch eine junge Begleitung lässt ihn …
Positiv getestet: Corona-Infizierter unternimmt mit Familie Stadtbummel samt McDonald‘s-Besuch – dann fliegt er auf

Tödliches Unglück in Österreich: Politikerin stürzt beim Wandern 50 Meter in die Tiefe

Ein tragisches Unglück ereignete sich in Österreich. Eine ÖVP-Politikerin stürzte vor den Augen ihres Ehemanns in die Tiefe. Für die 48-Jährige kam jede Hilfe zu spät.
Tödliches Unglück in Österreich: Politikerin stürzt beim Wandern 50 Meter in die Tiefe

Coronavirus: Erste Stadt weltweit erreicht wohl Herdenimmunität - auf grausamen Wege

Einer Auswertung von Forschern zufolge soll es in einer Stadt zu einer Herdenimmunität gekommen sein. 66,1 Prozent der Menschen hätten sich mit dem Coronavirus infiziert.
Coronavirus: Erste Stadt weltweit erreicht wohl Herdenimmunität - auf grausamen Wege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.