SOS

Horror-Zecke breitet sich aus

Eine gefährliche Zeckenart aus dem Süden ist zum ersten Mal auch in Schleswig-Holstein nachgewiesen worden.

Bokelholm - Eine aus Afrika und südeuropäischen Ländern bekannte gefährliche Zeckenart ist zum ersten Mal in Schleswig-Holstein nachgewiesen worden. Das Tier wurde von einer aufmerksamen Reiterin an ihrem Pferd entdeckt. Sie schickte die Zecke an das Robert-Koch-Institut in Berlin. Der Frau war die Zecke aufgefallen, weil sie deutlich größer als die einheimischen Arten war und auffällig gestreifte Beine hatte. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine Hyalomma marginatum handelte. Diese Zecke kann das für Menschen tödliche Krim-Kongo-Virus übertragen.

Rubriklistenbild: © pixabay/lppicture (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mädchen tagelang vermisst - jetzt hat die Familie Gewissheit
Welt

Mädchen tagelang vermisst - jetzt hat die Familie Gewissheit

Ein junges Mädchen wurde in Kiel tagelang vermisst. Die Familie bangte um die 15-Jährige aus Syrien. In Schleswig-Holstein gibt es nun Gewissheit.
Mädchen tagelang vermisst - jetzt hat die Familie Gewissheit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.