Drei Männer in Haft

Waffenteile in Spielzeug nach Australien geschmuggelt

+
Wegen des Schmuggels von Waffenteilen in Kinderspielzeug sind in Australien drei Männer verhaftet worden. Foto: Stefan Postles/AAP

Sydney (dpa) – Wegen des Schmuggels von Waffenteilen in Kinderspielzeug sind in Australien drei Männer verhaftet worden. Die Verdächtigen im Alter von 25, 26 und 33 Jahren hatten Teile von Handfeuerwaffen in Spielzeugmotorrädern versteckt und ins Land gebracht, wie die Polizei mitteilte.

Bei Durchsuchungen in Melbourne und Sydney wurde Material für mehrere Dutzend Waffen sichergestellt. Den Männern drohen nun wegen Verstoßes gegen die strikten australischen Waffengesetze jeweils bis zu zehn Jahre Haft. Aus welchem Land die Waffenteile importiert wurden, teilte die Polizei nicht mit.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorsicht giftig: Plakate warnen vor ausgebüxter Riesen-Echse

Verunsicherung im Opel-Zoo: Im Taunus warnen mehrere Fake-Plakate vor dem angeblich ausgebrochenen Komodowaran Wili. Das sagt der Zoo dazu.
Vorsicht giftig: Plakate warnen vor ausgebüxter Riesen-Echse

Schock im Flixbus: Mann masturbiert vor Frau - die öffnet Jodel-App und knipst dieses Beweisfoto

In einem Flixbus von München nach Berlin hat ein Mann plötzlich vor den Augen einer jungen Frau masturbiert. Weil ihr niemand beistand, suchte die Frau schließlich Hilfe …
Schock im Flixbus: Mann masturbiert vor Frau - die öffnet Jodel-App und knipst dieses Beweisfoto

Razzia in Kita - Zwei Festnahmen wegen Kinderporno-Verdachts

Wegen eines Kinderporno-Verdachts klicken bei zwei Männern in Würzburg die Handschellen. Die Spur der Ermittler führt unter anderem in eine Kindertagesstätte.
Razzia in Kita - Zwei Festnahmen wegen Kinderporno-Verdachts

Rebecca vermisst: Mutter und Schwester verfolgen Spur und bekommen unfassbare Nachricht von Hinweisgeberin

Noch immer fehlt von Rebecca Reusch aus Berlin jede Spur, nun machen sich Mutter und Schwester auf eigene Faust auf die Suche nach der Schülerin. Alle Infos im …
Rebecca vermisst: Mutter und Schwester verfolgen Spur und bekommen unfassbare Nachricht von Hinweisgeberin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.