Hunderte Häuser geräumt

Waldbrand in Colorado - Hunderte Gebäude evakuiert

Das Feuer lodert unweit eines Wohnviertels in Boulder, Colorado. Foto: Seth Frankel
1 von 5
Das Feuer lodert unweit eines Wohnviertels in Boulder, Colorado. Foto: Seth Frankel
Ein Löschflugzeug im Einsatz. Die Feuerwehr konnte Fortschritte im Kampf gegen kleinere Brände machen. Foto: Rj Sangosti/The Denver Post/AP
2 von 5
Ein Löschflugzeug im Einsatz. Die Feuerwehr konnte Fortschritte im Kampf gegen kleinere Brände machen. Foto: Rj Sangosti/The Denver Post/AP
Ein Helikopter löscht in Boulder, Colorado (USA) einen Waldbrand mit einem Wassersack. Der Brand war in den Bergen außerhalb des Stadtzentrums von Boulder ausgebrochen. Foto: Jeremy Papasso
3 von 5
Ein Helikopter löscht in Boulder, Colorado (USA) einen Waldbrand mit einem Wassersack. Der Brand war in den Bergen außerhalb des Stadtzentrums von Boulder ausgebrochen. Foto: Jeremy Papasso
Feuerwehrleute sind unterwegs: Wegen eines Walbrandes mussten im US-Bundesstaat Colorado mehr als 1000 Menschen ihre Häuser verlassen. Foto: Jeremy Papasso
4 von 5
Feuerwehrleute sind unterwegs: Wegen eines Walbrandes mussten im US-Bundesstaat Colorado mehr als 1000 Menschen ihre Häuser verlassen. Foto: Jeremy Papasso
Der Wald steht unweit eines Wohnviertels in Boulder, Colorado in Flammen. Foto: Seth Frankel
5 von 5
Der Wald steht unweit eines Wohnviertels in Boulder, Colorado in Flammen. Foto: Seth Frankel

Boulder (dpa) - Wegen eines Waldbrandes haben im US-Bundesstaat Colorado mehr als 1000 Menschen ihre Häuser verlassen müssen.

Das Feuer war in den Bergen außerhalb des Stadtzentrums von Boulder ausgebrochen, wie die "Denver Post" am Sonntag (Ortszeit) berichtete. Der für US-Verhältnisse kleine Brand zerstörte bislang 24 Hektar Wald.

Die Notfallbehörde der Stadt befürchtete, dass Wind das Feuer wieder anfachen könnte. Verletzte wurden nicht gemeldet. Die Gegend ist bei Wanderern beliebt. Die Behörden gehen daher davon aus, dass der Brand von Menschen verursacht wurde. Die Feuerwehr hofft, die Flammen heute unter Kontrolle zu bringen.

Bericht Weather.com

Bericht Denver Post

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aschesäule und Gas nach Ausbruch des Sinabung

Jakarta (dpa) - Der Vulkan Sinabung auf der Insel Sumatra in Indonesien ist erneut ausgebrochen. Eine dicke Aschewolke stieg fast fünf Kilometer in den Himmel, wie ein …
Aschesäule und Gas nach Ausbruch des Sinabung

Nachhilfelehrer will 13-Jährige ins Hotelzimmer locken - und erlebt böse Überraschung

Die Falle schnappte zu: Die New Yorker Polizei konnte nun einen 59 Jahre alten Mann festnehmen. Der Nachhilfelehrer aus Long Island steht im Verdacht, pädophil zu sein.
Nachhilfelehrer will 13-Jährige ins Hotelzimmer locken - und erlebt böse Überraschung

Absturz in Schneesturm vermutet: Bergsteiger suchen nach iranischem Flugzeug

Im Iran ist die Suche nach der vermissten Passagiermaschine am Montag wieder aufgenommen worden.
Absturz in Schneesturm vermutet: Bergsteiger suchen nach iranischem Flugzeug

Er verletzte einen Mopedfahrer lebensgefährlich: Betrunkener Unfallverursacher flüchtet

Ein betrunkener Autofahrer hat in Dresden einen Mopedfahrer angefahren, lebensgefährlich verletzt und ist dann vom Unfallort geflüchtet.
Er verletzte einen Mopedfahrer lebensgefährlich: Betrunkener Unfallverursacher flüchtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.