Für Frauen - und Männer!

Warum dieser Staat seinen Bürgern kostenlose Brust-OPs anbietet

Es gibt einen Staat auf dieser Erde, in dem sich ab sofort alle Bürger die Brüste operieren lassen - und das ganz umsonst. 

Chennai - Der indische Bundesstaat Tamil Nadu ist einer der reichsten des Landes. Die Bürger werden hier oft vom Staat unterstützt. In der Vergangenheit gab es beispielsweise Essen, Laptops und Fahrräder für Bedürftige und auch Hochzeitsfeiern wurden ärmeren Bürgen finanziert. Jetzt hat das Gesundheitsamt angekündigt, kostenlose Brust-Operationen anzubieten.

Kostenlose Brust-OPs, um gefährliche Methoden zu verhindern

In einer Klinik in der Hauptstadt Chennai kann sich ab sofort jeder die Brüste vergrößern oder verkleinern lassen. Der Grund spiele dabei keine Rolle. Vorher gab es diese Unterstützung für Krebspatienten, aber jetzt wurde sie ausgeweitet auf die gesamte Bevölkerung. Gesundheitsminister C Vijaya Baskar sagt laut theguardian.com: „Warum sollten Schönheitseingriffe den Armen nicht zur Verfügung stehen?“

In den letzten Jahren sei der gesellschaftliche Druck, einem Ideal zu entsprechen, gestiegen und somit auch die Zahl an Schönheits-OPs. „Wenn wir das nicht anbieten, könnten sich einige für gefährliche Methoden entscheiden oder riesige Kredite aufnehmen“, begründet der Gesundheitsminister die Maßnahme.

Lesen Sie hier: Bei Patricia Blanco ist eine Schönheitsoperation mächtig schief gelaufen - mit dramatischen Konsequenzen.

Staat bietet weitere Schönheitseingriffe umsonst an

Die Chefärztin der Klinik, V Ramadevi, erzählt, manche ihrer Patientinnen kämen wegen Rückenbeschwerden, andere um ihr Selbstbewusstsein durch eine Brustvergrößerung zu stärken. Die kostenlosen Operationen stehen auch Männern zur Verfügung.

Lesen Sie hier: Ein Mann gab 40.000 Euro aus, um wie ein Elf auszusehen.

Außerdem werden in der Klinik ab sofort auch Handtransplantationen und Hasenscharten umsonst operiert.

Kostenlose Operationen in der Kritik

Die Maßnahme stößt auf Kritik. S Elango, ehemaliger Gesundheitsminister in Tamil Nadu sieht die kostenlosen Brust-OPs nicht als ideales Gesundheitsprogramm des Staates: „Es ist traurig, dass wir uns auf Schönheit fokussieren anstatt auf lebensrettenden Operationen.“

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hund in Schuppen entdeckt: Schlimmer Fall von Tierquälerei

Von der grausamen Misshandlung eines in die Jahre gekommenen Langhaardackels berichtet der Tierschutzverein Limburg-Weilburg.
Hund in Schuppen entdeckt: Schlimmer Fall von Tierquälerei

Strudel-Panne! Italienerin backt – und weiß dabei nicht, dass sie das 40.000 Euro kostet

In Italien hat eine Frau gebacken – ohne zu ahnen, wie teuer es werden würde. Ihr Verlobter auch nicht. Er ist aber schuld.
Strudel-Panne! Italienerin backt – und weiß dabei nicht, dass sie das 40.000 Euro kostet

Bis zu 33 Grad: DWD rechnet mit Hitze- und UV-Warnungen - nächste Unwetterfront droht

Die Temperaturen klettern in den kommenden Tagen fleißig in die Höhe. Bis zu 33 Grad könnten am Mittwoch erreicht werden. Bei schwül-heißen Temperaturen drohen auch neue …
Bis zu 33 Grad: DWD rechnet mit Hitze- und UV-Warnungen - nächste Unwetterfront droht

Vierjähriger Junge hat Bauchweh - Ärzte machen Horror-Fund in seinem Bauch

Damit haben die Ärzte nicht gerechnet: Aus harmlosen Bauchschmerzen bei einem vierjährigen Jungen wurde ein erschreckender Horror-Fund. 
Vierjähriger Junge hat Bauchweh - Ärzte machen Horror-Fund in seinem Bauch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.