Ist er bewohnbar?

NASA entdeckt „zweite Erde“ im Universum - der Planet wäre fast übersehen worden

Ein neuer Planet, der etwa so groß wie die Erde ist und als potenziell bewohnbar gilt: Diese spannende Entdeckung machte nun ein Forschungssatellit der NASA.

  • Ein Forschungssatellit der NASA machte eine aufregende Entdeckung.
  • Außerhalb unseres Sonnensystems wurde ein möglicherweise bewohnbarer Planet entdeckt.
  • Der Planet wird als potenzielle zweite Erde bezeichnet.

Gibt es außerhalb unseres Sonnensystems noch weitere bewohnbare Planeten? Was lange Zeit nach Science-Fiction klang, ist auf einmal nicht mehr so unrealistisch: Der Forschungssatellit Tess der NASA ist auf einen Planeten gestoßen, der Experten zufolge als potenziell bewohnbar gilt und in etwa der Größe der Erde entspricht.

NASA-Entdeckung: Zweite Erde gesichtet - sie ist relativ nah

Verkündet wurde diese Nachricht von der NASA auf der 235. Versammlung der American Astronomical Society in Honolulu. Der entdeckte Exoplanet wird „TOI 700 d“ genannt. Wie CNN berichtet, besitzt er 40 Prozent der Masse und Größe seiner Sonne. „TOI 700 d“ besitzt laut der NASA den richtigen Abstand zu einem Stern, um potenziell Wasser auf der Oberfläche bilden zu können. 

Für Astronomen ist die Entdeckung ein großer Schritt - es handelt sich um die erste mögliche zweite Erde, die in der Größe unserem Planeten entspricht. Zudem ist die Neuentdeckung der Erde laut der US-Raumfahrtbehörde relativ nahe. Die Rede ist von einer Entfernung von hundert Lichtjahren, so CNN.

Zweite Erde im Universum gesichtet - NASA bekam Hilfe von Amateur-Astronomen

Zunächst wäre die Entdeckung, die jetzt für viel Aufsehen sorgte, jedoch gar nicht ans Licht gekommen. Laut Berichten von bild.de hatte die NASA dabei Hilfe von Amateur-Astronomen. Der Forschungssatellit Tess hatte die mögliche zweite Erde nämlich erst einmal für größer und heißer gehalten, als sie tatsächlich ist. Mehrere Hobby-Astronomen, darunter ein Schüler, der mit dem Tess-Team zusammenarbeitet, deckte den Fehler jedoch auf, so bild.de weiter.

Woraus der unserer Erde so ähnliche Planet besteht, wird nun weiter untersucht werden. 

So könnte die zweite Erde, der Planet „TOI 700 d“, aussehen - ein Zeichner des Goddard Space Flight Centers in Maryland (USA) fertigte die Illustration an.

Universum: Bahnbrechende Neuentdeckung der NASA - weitere mögliche „Erden“

Mit der Entdeckung von „TOI 700 d“ wurde ein einmaliger Fund gemacht - doch auch in der Vergangenheit wurden schon mehrere Planeten entdeckt, die als mögliche „Erden“ bezeichnet wurden. Beispielsweise entdeckten Wissenschaftler mit dem Hubble Teleskop einen Planeten, bei dem sich Wasser in der Atmosphäre befindet. Ein naher Zwergstern könnte das Leben dort allerdings unmöglich machen. Bei dem 4,2 Lichtjahre entfernten Nachbarstern Proxima Centauri haben Forscher möglicherweise eine neue „Super-Erde“ entdeckt. Sollten sich die Hinweise bestätigen würde das die bisherige Forschung in völlig neuem Licht erscheinen lassen.

Für Aufsehen sorgte kürzlich außerdem die Nachricht, das Forscher einen neunten Planeten in unserem Sonnensystem entdeckt haben sollen. Er soll weit weg und riesig sein. Außerdem entdeckte die NASA ein mysteriöses Phänomen auf dem Mars, das bereits für Probleme auf der Erde sorgt.

Ein erdnaher Stern sorgt derzeit außerdem für Gefahr für die Menschheit: Er droht zu explodieren - und wäre ein „zweiter Mond“ am Nachthimmel.

Ein Projekt von Elon Musk und seinem SpaceX-Unternehmen hat gravierende Auswirkungen auf unseren Nachthimmel. Astronomen kritisieren das Programm deutlich. 

Astronomen machten nun eine erstaunliche Entdeckung im Weltall: Im Zentrum der Milchstraße wurden sechs Objekte ausgemacht, die sich bisher nicht einordnen lassen.

Beeindruckende Aufnahmen lieferte kürzlich das Solarteleskop auf Hawaii. Es zeigt Nahaufnahmen der Sonnenoberfläche, die etwas an eine Süßigkeit erinnert. 

Rubriklistenbild: © AFP PHOTO / NASA'S GODDARD SPACE FLIGHT CENTER

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

GNTM-Kandidatin Maribel verlor ihre ganze Familie - Doch sie kämpft weiter

In der dritten Folge von GNTM wurde Maribel an einen schweren Schicksalsschlag nahe Kassel erinnert. Sie sprach offen im TV über ihre schwere Zeit.
GNTM-Kandidatin Maribel verlor ihre ganze Familie - Doch sie kämpft weiter

Junger Mann aus Wiesbaden vermisst – Er könnte in Gefahr sein

Vermisst in Wiesbaden: Ein junger Mann ist verschwunden. Die Polizei befürchtet, dass er in Gefahr ist.
Junger Mann aus Wiesbaden vermisst – Er könnte in Gefahr sein

Schwerer Unfall auf der A7: Lkw-Fahrer tödlich verletzt - über zehn Kilometer Stau

Bei einem schweren Unfall auf der A7 in Fahrtrichtung Kassel wird eine Person so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort stirbt. Die Strecke ist voll gesperrt. Es …
Schwerer Unfall auf der A7: Lkw-Fahrer tödlich verletzt - über zehn Kilometer Stau

Nach Missbrauchsklagen: Insolvenz der US-Pfadfinder

Vorwürfe sexuellen Missbrauchs haben die Pfadfinder in den USA schon vor Jahren in eine Krise gestürzt. Angesichts der Vielzahl an Klagen vollzieht die …
Nach Missbrauchsklagen: Insolvenz der US-Pfadfinder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.