1. lokalo24
  2. Welt

Nach dem Hitze-Sommer: So wird das Wetter im Herbst

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patricia Kämpf

Kommentare

Wetter Bayern Deutschland Indian Summer
Blätter in den intensivsten Gelbtönen: So könnte der Herbst heuer ausschauen. © picture alliance / dpa

München - Heuer gibt der Sommer richtig an: Nach der Sahara-Hitze der vergangenen Wochen bleibt es auch bis Ende August noch warm. Und der Herbst verspricht, ein wunderbarer Indian Summer zu werden.

Update vom 09. September 2015: Am nächsten Wochenende kommt der Sommer nochmal zurück. Das Comeback hält pünktlich zum letzten Wochenende der bayerischen Freibadsaison Einzug. Es lohnt sich also den Grill und die Schwimmsachen einzupacken und sich auf das Wochenende zu freuen. Lesen Sie hier, wie das Wochenendwetter wird.

Update vom 31. August 2015: Am 1. September beginnt der meteorologische Herbst und löst die Hitze und den tollen Sommer 2015 ab. Um bis zu 15 Grad sinken die Temperaturen in kürzester Zeit. Dafür sorgen heftige Gewitter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. 

Update vom 24. August 2015: Der Herbst steht vor der Türe. Aber zuvor will der Sommer nochmal zeigen, was er drauf hat: Bis über 30 Grad erwarten uns in der letzten August-Woche, bevor am 1. September dann der meteorologische Herbst beginnt.

Indian Summer bezeichnen die Amerikaner eine ungewöhnlich warme und trockene Zeit im Spätherbst, meist mit azurblauem Himmel und Blättern an den Bäumen in den intensivsten Rot- und Gelbtönen.

So könnte es laut Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net auch bei uns ausschauen. Denn: Der Oktober dürfte etwas wärmer ausfallen, als er eigentlich sollte. Allerdings soll es auch immer wieder regnen. Erst der November bringt laut US-Wetterdienst NOAA den ersehnten Regen und damit ein bisschen Entspannung, was die leidgeplagten Erde angeht. Denn die hat heuer definitiv zu wenig Wasser abbekommen.

Schuld ist die Sahara-Hitze, die auch bei uns alles ausgetrocknet hat. Doch im Moment holt der August das auf, was vorher nicht drin war: In den letzten Tagen sind 80 bis 130 Liter Regen pro Quadratmeter vom Himmel gefallen - damit ist der August unterm Strich sogar ein etwas zu nasser Monat. Das beendet die große Dürre und wir dürfen uns auf einen richtigen Wohlfühlsommer freuen.

Wetter in Bayern und Deutschland: Das ist der Trend bis 1. September

Denn der Sommer ist bei Weitem nicht vorbei - auch wenn es in den vergangenen Tagen hauptsächlich geregnet hat und deutlich kühler war. Dominik Jung verspricht sogar noch einmal Temperaturen über 30 Grad. Die Hitze kommt für einen kurzen Moment zurück.

Und so sieht es in den nächsten Tagen aus:

Wetter in Bayern und Deutschland: Eindrucksvoller Temperaturen-Trend

"Der Trend bei den Temperaturen bis 1. September ist eindrucksvoll", sagt Dominik Jung. Am 1. September ist meteorologischer Herbstanfang. "Täglich gibt es Spitzenwerte, die bei knapp 30 Grad, teilweise sogar bei bis zu 35 Grad im Schatten liegen. Der Sommer geht also in die Verlängerung."

Ob aber letztendlich wirklich alles so kommt? "Das ist nur ein Klimatrend", sagt der Wetterexperte. "Niemand sollte seinen Urlaub danach planen."

Auch interessant

Kommentare