Dürre schon im Februar

Wetterextreme machen Bundesgartenschau zu schaffen

+
Blühende Tulpen bei der Eröffnung der Bundesgartenschau in Heilbronn. Rund 30 Prozent der Buga-Flächen werden automatisch bewässert. Foto: Sebastian Gollnow

Heilbronn (dpa) - Ein weiterer Dürresommer würde für die Bundesgartenschau (Buga) in Heilbronn mehr Aufwand und Kosten bedeuten. "Schon jetzt trifft uns die extreme Trockenheit", sagte Buga-Geschäftsführer Hanspeter Faas.

Bereits im Februar mussten demnach die Grünflächen gegossen werden. "Das habe ich noch nie erlebt." Trotzdem sieht Faas die Buga gut gerüstet. Zur Bewässerung wird demnach Wasser aus zwei neu angelegten Seen geholt. In Extremfällen könne zusätzlich auf den Neckar zurückgegriffen werden. Rund 30 Prozent der Buga-Flächen werden automatisch bewässert. Für die 900 neu gepflanzten Straßenbäume gibt es ein eigenes Bewässerungssystem.

Es seien zuvor extra Fachleute befragt worden, welche Baumarten resistent gegen Trockenheit sind, so Faas. Die Wahl fiel demnach unter anderem auf Zelkove, Amber- und Zürgelbaum.

Buga-Webseite

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Überall behindern Traktoren Berufsverkehr rund um München - große Kundgebung am Odeonsplatz

Berufspendler staunen nicht schlecht: Sämtliche Straßen Richtung München sind mit Traktoren verstopft. Das hat seinen guten Grund: In München findet eine Kundgebung …
Überall behindern Traktoren Berufsverkehr rund um München - große Kundgebung am Odeonsplatz

Kreativer Münchner hat irre Idee gegen Parkplatznot - Nachbarn haben dafür „volles Verständnis“

Die Suche nach einem Parkplatz im Stadtzentrum von München kann eine Ewigkeit dauern. Es sei denn, man weiß sich und seinem Fahrzeug auf kreative Weise zu helfen.
Kreativer Münchner hat irre Idee gegen Parkplatznot - Nachbarn haben dafür „volles Verständnis“

DWD warnt vor gefährlichem Wetterphänomen in Deutschland

Prognosen der Meteorologen zufolge bestimmt ein Unwettertief bis Ende Oktober das Wetter in Deutschland. Aktuell warnt der Wetterdienst vor einem gefährlichen …
DWD warnt vor gefährlichem Wetterphänomen in Deutschland

Achtung! Das sind Europas gefährlichste Frauen

Mord, Totschlag, Betrug, Drogenhandel oder Menschenhandel werden nicht nur von Männern begangen. Deswegen sucht Europol jetzt mit einer großen Kampagne Europas …
Achtung! Das sind Europas gefährlichste Frauen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.