Kripo ermittelt

Schock bei Jagd: Jäger finden Leiche im Wald

+
Schock bei einer Jagd in Wiesbaden: Hunde finden eine Leiche im Wald.

Schock bei einer Jagd in Wiesbaden: Hunde finden eine Leiche im Wald. Identität des Menschen ist völlig unklar - und das hat einen Grund.

Update vom Montag, 25.11.2019, 14.48 Uhr: Die Polizei in Wiesbaden hat auf Anfrage neue Details zu dem Leichenfund im Gebiet Kellerskopf in Naurod bekannt gegeben. Dort ist eine Jagdgesellschaft bei einer Jagd auf eine Leiche im Wald gestoßen.

Laut einem Polizeisprecher müssen die sterblichen Überreste des unbekannten Menschen schon mindestens zwei Jahre dort gelegen haben. Ob es sich dabei um einen Mann oder eine Frau handelt, ist derzeit noch nicht bekannt. „Wir müssen den Fund jetzt zunächst mit den Altfällen aus den Vermisstenlisten abgleichen“, sagte die Polizei. Weitere Aufschlüsse erhofft man sich von einem einen DNA-Abgleich. Wann die Ergebnisse der gerichtsmedizinischen Untersuchung vorliegen, ist zur Zeit noch unklar.

Wiesbaden: Hunde finden Leiche im Wald - Polizei will DNA-Probe nehmen

Bis erste Obduktionsergebnisse vorliegen, könne es noch bis zu einer Woche dauern. Es würden jetzt alte Vermisstenlisten durchgegangen und versucht, die Identität der oder des Toten mit einer DNA-Probe zu klären. Der Hund eines Jägers war am Samstag, 23.11.2019, auf die Leiche gestoßen. 

Erstmeldung vom Montag, 25.11.2019, 13.36 Uhr: Wiesbaden - Einen grausigen Fund machten Jagdhunde am Samstag (23.11.2019) in einem Waldstück in Wiesbaden. Die Tiere entdeckten einen toten Menschen. Die Entdeckung war reiner Zufall. Jetzt rätselt die Polizei, um wen es sich bei der Leiche handelt.

Es war Samstagmorgen gegen 10 Uhr, als die Hunde einer Jagdgesellschaft einen toten Menschenkörper in einem Wald am Kellerskopf in der Nähe von Naurod, einem Vorort von Wiesbaden, aufspürten. Natürlich informierten die geschockten Jäger sofort die Polizei. 

Wiesbaden: Leiche in Wiesbaden gefunden - Identität unklar

Wie die Polizei Westhessen aus Nachfrage mitteilt, muss der Mensch schon längere Zeit tot sein. So sei die Leiche schon stark skelettiert gewesen sein. Weder über das Geschlecht noch der Identität könne man deshalb aktuell Angaben machen. Nun soll eine Obduktion und eine forensische Untersuchung Klarheit bringen. Die Kripo Wiesbaden ermittelt nun in dem Fall. 

Toter im Wald bei Wiesbaden entdeckt: Identität noch unklar

Bei einem tödlichen Unfall am Hauptbahnhof Wiesbaden kommt eine lokale Sportgröße ums Leben. Gaffer sorgen für Ärger. Ein Mann ist tot in einer Wohnung in der Wiesbadener Innenstadt gefunden worden. Ein Verdächtiger stellt sich, den zweiten nimmt die Polizei später fest. 

Meldung vom 4. Januar 2020: Die Polizei ermittelt zu einem Leichenfund in Düren (NRW). Drei blutüberströmte Tote wurden aufgefunden.

agr

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frühjahrsputz von Sinn bis Unsinn

Die Tradition des Frühjahrsputzes ist aktuell wie nie. Mal ordentlich die Wohnung zu reinigen, macht angesichts der Corona-Krise viel Sinn. In Putzwahn muss aber niemand …
Frühjahrsputz von Sinn bis Unsinn

Corona in Niedersachsen: Keine Schutzausrüstung für Zahnärzte 

Die Corona-Krise fordert in Niedersachsen weitere Todesopfer. Die Zahnärzte im Land fürchten um ihre Existenz. Grund dafür sind fehlende Schutzausrüstungen. 
Corona in Niedersachsen: Keine Schutzausrüstung für Zahnärzte 

Coronavirus-Pandemie: In Panama dürfen Männer und Frauen nur noch getrennt auf die Straße

Das Coronavirus ist ein weltweites Thema. Drei Monate nachdem Auftreten der ersten Covid-19-Fälle in Wuhan sind die aktuellen Zahlen schockierend. 
Coronavirus-Pandemie: In Panama dürfen Männer und Frauen nur noch getrennt auf die Straße

Coronavirus-News: Die aktuellen Zahlen - Infizierte und Tote in Deutschland, Italien und weltweit

Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit weiterhin aus. Eine Übersicht über die aktuelle Lage und die Zahlen der Infektionen, Heilungen und Todesopfer haben wir …
Coronavirus-News: Die aktuellen Zahlen - Infizierte und Tote in Deutschland, Italien und weltweit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.