Alleine auf Heimweg

Wiesbaden: Wenn Sie diesen Mann sehen, bringen Sie ihre Kinder in Sicherheit

+
Wer diesen Mann auf der Straße sieht - sofort das Handy zücken und 110 wählen!

Achtung, Wiesbaden! Wer diesen Mann mit Monobraue sieht, sollte sich sofort in Sicherheit bringen und die Polizei alarmieren.

Update vom 21. August: Nach dem die Polizei in Wiesbaden bereits von dem sexuellen Übergriff auf eine 19-Jährige berichtete, veröffentlichen die Beamten nun ein Phantombild des mutmaßlichen Täters. Wer diesen Mann mit Monobraue sieht, sollte Frau und Kinder in Sicherheit bringen!

Am Samstag, den 8. Juni war eine 19-Jährige nach dem Besuch eines Clubs alleine auf dem Heimweg. In den frühen Morgenstunden traf sie im Industriegebiet in Mainz-Kastel auf drei Männer, die sie bedrängten. Laute Schreie des Opfers schlugen die Täter in die Flucht - in welche Richtung ist bis heute unklar. Die Geschädigte erstattete später Anzeige bei der Polizei und beschrieb die Männer. Ihre Peiniger seien Ende 20 bis Anfang 30 Jahre alt gewesen,  von schlanker, zierlicher Statur und von "südländischer Erscheinung".

Polizei Wiesbaden sucht diesen Mann mit Monobraue!

Besonders auffallend sei die Monobraue von einem der Täter gewesen, der nun mit einem Phantombild gesucht wird. Die Haare des Gesuchten waren schwarz und leicht gelocht. Sein T-Shirt am Tattag sei grün oder türkis gewesen. Die Kripo in Wiesbaden bittet dringend darum, die Polizei zu rufen, falls Sie diesem Mann begegnen oder ihn kennen. Hinweise können unter der Rufnummer (0611) 345-3333 abgegeben werden. 

Wer ist der Mann, der einer 19-Jährigen das Leben zur Hölle gemacht hat?

Erstbericht vom 18. Juni: Wiesbaden - Eine Nacht in einem Club in Wiesbaden endete für eine 19-Jährige im blanken Horror. Nun sucht die Polizei nach drei Männern - einer von ihnen hat ein pikantes Erkennungsmerkmal. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Junge Frau erlebt in Wiesbaden sexuellen Übergriff nach Clubbesuch

In der Nacht von Freitag auf Samstag (8. Juni) feierte eine junge Frau in einem Club im Wiesbadener Ortsbezirk Mainz-Kastel. Gegen 5 Uhr morgens verließ sie den im Industriegebiet liegenden Club und machte sich auf den Heimweg. Die 19-Jährige lief über einen Fußweg im Bereich der Bahnschienen, in Richtung Wiesbadener Straße, um die Bushaltestelle „Mudra Kaserne“ zu erreichen. Auf dem Weg dorthin kamen drei Männer auf die junge Frau zu, die ihr das Leben zur Hölle machten und sie sexuell bedrängten. Das teilt die Polizei in Wiesbaden in einer Pressemitteilung mit.

Kripo Wiesbaden jagt den Monobrauen-Mann und die zwei anderen Täter

Die 19-Jährige rief sofort laut um Hilfe, was die Täter in die Flucht schlug. In welche Richtung sie liefen, ist nicht bekannt. Bei der Polizei Wiesbaden gab das Opfer eine Personenbeschreibung der Täter ab: Die Männer seien zwischen Ende 20 bis Anfang 30 Jahre alt und von schlanker, zierlicher Statur. Die Geschädigte sagte, ihre Peiniger hätten südländisch ausgesehen. Ein Täter trug demnach eine schwarze Basecap und eine schwarze Sweatjacke. Der zweite eine Kappe mit Camouflage-Muster und eine Jacke, er habe einen leichten Bart gehabt. Besonders auffällig ist jedoch die Beschreibung des dritten Täters: Dieser habe sehr dunkle, dicke Augenbrauen, die zu einer Monobraue zusammengewachsen seien. Seine Haare seien leicht gelockt und schwarz, er soll ein grünes oder türkisfarbenes Shirt getragen haben.

Die Kriminalpolizei in Wiesbaden sucht die drei Täter und mögliche Zeugen. Wer zu der Tatzeit etwas verdächtiges wahrgenommen hat, kann sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 melden.

Blutbad in Hessen: Eine Frau hört Schreie und alarmiert die Polizei - nur wenig später sind ihre zwei Nachbarn tot, wie extratipp.com* berichtet.

Vier Sportwagen liefern sich am Sonntagmittag (28.07.) auf der A3 bei Niedernhausen ein illegales Autorennen - und sorgen für totales Chaos auf der Autobahn, wie extratipp.com* berichtet. 

Eine Frau entspannt nichtsahnend in einem Wiesbadener Schwimmbad. Dort wird sie auf übelste Weise schamlos belästigt, wie extratipp.com* berichtet.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Azubi brachte Angela Merkel ins Schwitzen - jetzt hat er dringende Botschaft

Ein Azubi aus Hildesheim brachte Angela Merkel vor zwei Jahren live im TV ins Schwitzen. Jetzt meldet er sich erneut zu Wort - mit einer dringenden Botschaft.
Azubi brachte Angela Merkel ins Schwitzen - jetzt hat er dringende Botschaft

Mann spaziert im Wald - plötzlich macht er eine gruselige Entdeckung

Im Landkreis Pinneberg bei Hamburg spazierte ein Mann im Wald. Plötzlich machte der Spaziergänger in Schleswig-Holstein eine gruselige Entdeckung.
Mann spaziert im Wald - plötzlich macht er eine gruselige Entdeckung

Mutter verliert ganzen Lotto-Gewinn an den Sohn - weil sie entscheidenden Fehler machte

Anwaltskosten statt Lotto-Millionen: Eine Amerikanerin zog gegen ihren eigenen Sohn vor Gericht, da der sie um ihren gesamten Glücksspiel-Gewinn gebracht haben soll.
Mutter verliert ganzen Lotto-Gewinn an den Sohn - weil sie entscheidenden Fehler machte

Bombenfund im Frankfurt: Verkehrskollaps in Richtung Osten droht - auch Straßenbahnen fahren nicht

Im Osten von Frankfurt droht ein Verkehrskollaps. Wegen einer Bombenentschärfung ist eine der wichtigsten Hauptstraßen gesperrt, Straßenbahnen fahren nicht. So kommen …
Bombenfund im Frankfurt: Verkehrskollaps in Richtung Osten droht - auch Straßenbahnen fahren nicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.