Gute Nachricht 

Feuerwehr macht unglaublichen Fund  - der Einsatz grenzt an ein Wunder

+
Kurios, was die Feuerwehr Wiesbaden unter diesem Auto findet.

Ein unfassbarer Fund sorgt Sonntagabend für jede Menge Arbeit für die lokale Feuerwehr. Dass es ein Happy-End gab, grenzt an ein Wunder. 

Wiesbaden - Am Sonntagabend (6. Januar) wollte ein Mann noch eben zu einem Fastfood-Laden in Wiesbaden fahren und das Wochenende entspannt ausklingen lassen. Stattdessen sorgte einmerkwürdiges Geräusch seines Autos für einen Feuerwehreinsatz. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.  

Wiesbaden: Seltsame Fracht sorgt für Feuerwehreinsatz mit Kran 

Der Autobesitzer fuhr los und machte sich auf den Weg zu einem Fastfood-Restaurant in Wiesbaden (Wiesbaden: Frau beobachtet Mann am Fenster - dann hört sie plötzlich Schüsse). Dabei bemerkte er nicht, dass sich unter seinem Auto ein blinder Passagier befand, wie die Feuerwehr in einer Pressemitteilung erklärte. Erst acht Kilometer später, auf dem Parkplatz des Schnellrestaurants in Wiesbaden, hörte der Fahrer seltsame Geräusche unter seinem Auto. Nach kurzer Zeit war klar: Eine Katze befand sich irgendwo unter dem Fahrzeug. Der Autofahrer rief die Feuerwehr, woraufhin zwei Feuerwehrmänner eintrafen. Doch als die Rettungskräfte das Tier befreien wollten, war von der Katze keine Spur. 

Die Feuerwehrkräfte aus Wiesbaden brauchten erstmal eine Weile, bis sie das Tier unter dem Fahrzeug fanden. Doch auch nachdem die Feuerwehr die Katze lokalisiert hatte, war es ihnen unmöglich, das Tier zu befreien. Der Platz unter dem Auto reichte nicht aus. Der Pkw musste angehoben werden. Dafür rückte ein Abschleppfahrzeug mit Kran aus Wiesbaden (Wiesbaden: Proll will 19-Jähriger im Auto imponieren - es endet grausamst) an. Erst nachdem der Kran den Wagen angehoben hatte, konnten die Feuerwehrmänner weiter arbeiten. Die Rettungskräfte entfernten weitere Verkleidungsteile und befreiten endlich die Katze.  

Wiesbaden: Katze unter Auto festgeklemmt

Das Tier hatte sich wohl unter dem Auto aufwärmen wollen und war dafürzwischen Auspuff und Bodenblech geklettert. Als das Auto nach losfuhr, konnte sich die Katze nicht rechtzeitig befreien und fuhr die acht Kilometer zum Wiesbadener Fastfood-Restaurant mit.

Wildes Abenteuer für Katze „Fleur“, hier nach der Rettung.

Nach der Rettungsaktion konnte die Feuerwehr Wiesbaden durch einen Mikrochip unter der Haut des Tieres den Besitzer ausfindig machen. Die Katzenhalter wurden telefonisch informiert und holten ihr Haustier bei der Feuerwache Wiesbaden ab. Wie durch ein Wunder kehrte die Katze namens „Fleur“ (Französisch für Blume) somit unversehrt nach Hause zurück. 

Gerade diskutieren unsere Leser über diese Meldung: Frankfurt Zeil: Irrer hängt an Bettlaken im 4. Stock - es endet verheerend, wieextratipp.com* berichtet.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.    

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau in VW Golf will Leben retten - und kämpft plötzlich um das Eigene

Schwerste Verletzungen hat sich eine 61-Jährige bei einem Autounfall zugezogen. Tragisch: Die Frau wollte bloß helfen.
Frau in VW Golf will Leben retten - und kämpft plötzlich um das Eigene

Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme

Zwei Betrunkene haben Nazi-Parolen am Flughafen gebrüllt. Die Polizei schritt ein.
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme

Axt-Mord: Große Trauer um Apotheker Mohamed Joune - Täterbeschreibung der Polizei

Der Apotheker Mohamed Joune wurde in Hamburg-Harburg ermordet. Die Polizei veröffentlicht nach der Axt-Attacke eine Täterbeschreibung. Joune wurde nun beigesetzt.
Axt-Mord: Große Trauer um Apotheker Mohamed Joune - Täterbeschreibung der Polizei

Mercedes kracht in Bank - schnell wird klar, was eigentlich los ist

Ein Autofahrer ist mit seinem Mercedes in eine Bank gerast. Augenblicke später ist klar, was vor der Filiale eigentlich passiert ist.
Mercedes kracht in Bank - schnell wird klar, was eigentlich los ist

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.