Fahndung nach Täter und Opfer

Mysteriöser Vorfall an Heiligabend: Vor Kneipe fällt ein Schuss, jemand wird verletzt - und verschwindet

Polizei sperrt Karlsruher Eislaufbahn
+
Symbolbild: Vor einer Kneipe in Wiesbaden wurde geschossen

In der Nacht zum ersten Weihnachtstag, wurde vor einer Kneipe in der Rheingaustraße in Wiesbaden geschossen. Spuren am Tatort legen nahe, dass ein Mensch dabei verletzt worden sein muss. Jetzt sucht die Polizei Täter und Opfer. 

Wiesbaden - Wenig besinnlich endete der Heiligabend vor einer Kneipe in Wiesbaden. Dort muss es am frühen Morgen des 25. Dezember zu einer dramatischen Auseinandersetzung gekommen sein. Um 3.35 Uhr ging ein Notruf bei der Wiesbadener Polizei ein. Zeugen meldeten einen Schuss. Sofort fuhren die Beamten zum Tatort und tatsächlich fanden sie Spuren einer gewalttätigen Auseinandersetzung vor. 

Schuss an Heiligabend: Ein Beteiligter muss dabei verletzt worden sein

Wie fnp.de* berichtet, muss mindestens eine Person durch den Gebrauch einer Schusswaffe verletzt worden sein. Doch sowohl vom Opfer als auch vom Täter fehlt aktuell noch jede Spur. Zeugen wollen gesehen haben, wie eine Gruppe Männer in Streit geraten waren. Nachdem ein Mann aus der Gruppe geschossen hatte, seien alle zu Fuß geflohen. Dort, so der Zeuge weiter, hätten die Männer ihre Flucht mit einem Auto fortgesetzt. Der mutmaßlich Verletzte soll unter den Geflüchteten gewesen sein. 

Von Täter und Opfer fehlt jede Spur

Lesen Sie auch: Schwerverletzer nach Schießerei an Bahnhof

Die Fahndung der Polizei verlief bisher erfolglos, deshalb bittet sie die Bevölkerung um Mithilfe: Wer etwas zum Vorfall, den beteiligten Personen, zum Fluchtfahrzeug oder zum Tathergang sagen kann, meldet sich unter 0611 345 2540

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

red

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stau-Hammer und Verkehrschaos drohen: Vollsperrung auf A8 angekündigt - Wichtige Verkehrsroute dicht

Droht Autofahrern ein Verkehrschaos? Für einen Abschnitt der A8 bei Augsburg ist eine Vollsperrung angekündigt, die wohl mehrere Stunden andauern wird.
Stau-Hammer und Verkehrschaos drohen: Vollsperrung auf A8 angekündigt - Wichtige Verkehrsroute dicht

„Ich habe einen Fehler gemacht“: 30-Jähriger hält Coronavirus für Lüge und stirbt dann daran

Ein 30-Jähriger ist in Texas an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Kurz vor seinem Tod machte der junge Mann ein erschütterndes Geständnis. 
„Ich habe einen Fehler gemacht“: 30-Jähriger hält Coronavirus für Lüge und stirbt dann daran

Corona in den USA: Einige Bundesstaaten erwischt es brutal - aber New York gelingt großartige Überraschung

Die Coronavirus-Neuinfektionen in den USA steigen weiterhin alarmierend. Ein US-Bundesstaat meldet schockierende Zahlen. US-Präsident Trump erhebt abermals schwere …
Corona in den USA: Einige Bundesstaaten erwischt es brutal - aber New York gelingt großartige Überraschung

Todesgefahr in Supermarkt: Eines der giftigsten Tierchen der Welt löst Großeinsatz aus - „Ich esse nie wieder Bananen!“

Großer Schreck in einem Harzer Supermarkt: Ein giftiges Mini-Tierchen löste am Samstagmorgen einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Reaktionen im Netz sind teilweise …
Todesgefahr in Supermarkt: Eines der giftigsten Tierchen der Welt löst Großeinsatz aus - „Ich esse nie wieder Bananen!“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.