Alptraum-Crash

Worms: Tödlicher Horror-Unfall! Audi A3 nicht wieder zuerkennen

Horror-Unfall in der Nähe von Worms. Eine Frau kam dabei ums Leben.
+
Horror-Unfall in der Nähe von Worms. Eine Frau kam dabei ums Leben.

Nach einem Horror-Unfall erkennen Retter einen Audi A3 kaum wieder - ihnen eröffnet sich ein Bild des Grauens.

Worms - Horror-Unfall auf Bundesstraße! Audi A3 völlig zerfetzt, Rettern bietet sich Bild des Grauens. Über den tragischen Vorfall berichtet extratipp.com*.

Horror-Unfall nahe Worms - Retter erkennen Audi A3 nicht wieder

Es muss ein alptraumhaftes Szenario gewesen sein, das sich den Rettern auf der Bundesstraße 9 in der Nähe von Worms geboten hat. Etwa 50 Helfer waren vor Ort, nachdem eine Frau bei einem Unfall verstorben ist. Was hatte sich zugetragen? Laut Pressemeldung der Polizeidirektion Worms war eine Frau am Sonntag (16. Juni 2019) mit ihrem Audi A3 unterwegs. Wie eine extratipp.com*-Nachfrage ergab, fuhr die 51-Jährige viel zu schnell. Auf gerader Strecke krachte der Wagen plötzlich gegen einen Baum am rechten Fahrbahnrand, der Unfall ereignete sich gegen 21.15 Uhr.

Polizei Worms hat Vermutung, was hinter Crash im Audi A3 stecken könnte

Rettungskräfte wurden alarmiert und eilten an die Unfallstelle in der Nähe von Worms. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Alle Versuche, das Leben der Frau zu retten, waren erfolglos. Die 51-Jährige erlag noch an Ort und Stelle ihren schweren Verletzungen. Ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren, darüber gibt es keinerlei Erkenntnis. Es ist möglich, dass es sich bei dem Horror-Crash um einen Suizid gehandelt hat. Zwar habe es keinen Abschiedsbrief gegeben, so ein Sprecher der Polizeidirektion Worms, doch gäbe es entsprechende Hinweise. Denkbar sei jedoch auch, dass die Frau eingeschlafen und dann mit ihrem Wagen in den Baum gekracht sei. Bremsspuren wurden keine gefunden. Die Bundesstraße 9 war bis etwa 1.30 Uhr voll gesperrt, der Sachschaden am Audi A3 beträgt rund 25.000 Euro.

Horror-Unfall bei Marburg: Eine 20-jährige Polo-Fahrerin fährt auf der B253 - dann nimmt die Tragödie mit einer fünfköpfigen Familie seinen Lauf, wie extratipp.com* berichtet.

Aus diesem Audi A3 zogen die Helfer die 51-Jährige - vergebens.

Dieses Bild werden die Retter wohl so schnell nicht vergessen: Auf den Philippinen ist ein Arbeiter kopfüber in einen riesigen Fleischwolf geraten, wie extratipp.com* berichtet.

Irrsinnige Aktion auf der B236 bei Dortmund: Ein Audi-Fahrer hat keinen Bock auf Rettungsgasse - was er dann macht, ist unfassbar, wie extratipp.com* berichtet.

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depression leiden, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110222. Hilfe bietet auch der Krisendienst Frankfurt unter 069-611375. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.bsf-frankfurt.de.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona in den USA: Trump erklärt Fehlverhalten mit „Fake-News“ - Foto von Virus-Chaos an Schule geht viral

Die USA wirken in der Coronavirus-Pandemie komplett überfordert. Präsident Donald Trump gibt sich optimistisch. Eine Schule erntete wegen eines Fotos harte Kritik.
Corona in den USA: Trump erklärt Fehlverhalten mit „Fake-News“ - Foto von Virus-Chaos an Schule geht viral

Tränengas bei Protesten gegen Regierung in Beirut

Bei den Aufräumarbeiten nach der verheerenden Explosion von Beirut fühlen sich die Menschen im Libanon allein gelassen. Eine Protestkundgebung gegen die Regierung hat …
Tränengas bei Protesten gegen Regierung in Beirut

Tropennächte kommen - so gefährlich ist die nächtliche Hitze für die Gesundheit

Die Hitze legt sich aktuell wie ein Schleier über Deutschland. Jetzt folgt die nächste Eskalationsstufe: Tropennächte. Experten warnen bestimmte Orte.
Tropennächte kommen - so gefährlich ist die nächtliche Hitze für die Gesundheit

Zweite Corona-Welle: Virologe Christian Drosten äußert sich erstmals wieder - „Wir laufen Gefahr ...“

Virologe Christian Drosten meldet sich mit Einschätzungen zu einer zweiten Welle zurück - und erklärt, wie seiner Meinung nach ein zweiter Lockdown vermieden werden kann.
Zweite Corona-Welle: Virologe Christian Drosten äußert sich erstmals wieder - „Wir laufen Gefahr ...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.